Pflegeausbildung

Aufbau von Kooperationsbeziehungen fördern

Die neue generalistische Pflegeausbildung bereitet die Auszubildenden auf die Pflege von Menschen aller Altersgruppen und in allen Versorgungsbereichen vor. Sie findet daher an verschiedenen Lernorten statt: in der stationären Akutpflege, der stationären Langzeitpflege, der ambulanten Akut- und Langzeitpflege sowie in der pädiatrischen und in der psychiatrischen Versorgung. Die Träger der praktischen Ausbildung haben die Aufgabe, für jeden Versorgungsbereich einen Lernort zu finden und die Abfolge der Einsätze zu koordinieren.

Um dafür die notwendigen Lernortkooperationen und Ausbildungsverbünde aufzubauen, unterstützt der Bund die Länder seit 2019 mit einem Förderprogramm. Das Ziel ist, die Zusammenarbeit der beteiligten Einrichtungen und Pflegeschulen in der Aufbauphase der neuen generalistischen Pflegeausbildung zu verbessern.

Förderung bis Ende 2022 verlängert

Aufgrund der Corona-Pandemie und ihrer Auswirkungen haben das Bundesfamilienministerium und das Bundesgesundheitsministerium im Februar 2021 um ein Jahr bis Ende 2022 verlängert. Bis dahin können zum Beispiel Koordinierungsstellen sowie der Auf- und Ausbau von Ausbildungsverbünden in den Ländern gefördert werden. Das Gesamtvolumen des Förderprogramms steigt von vormals bis zu 19 Millionen Euro auf bis zu 25 Millionen Euro.

Schon jetzt sind in allen Ländern entsprechende Maßnahmen durch das Förderprogramm erfolgreich angestoßen worden. Das zeigt der im November 2020 veröffentlichte erste Bericht zur "Ausbildungsoffensive Pflege".

Das Förderprogramm

Für die Durchführung des Förderprogramms haben das Bundesfamilienministerium und das Bundesgesundheitsministerium im Jahr 2019 das Bundesinstitut für Berufsbildung beauftragt - auf Grundlage des Paragraphen 54 des Pflegeberufegesetzes.

Mit dem Förderprogramm werden die Länder bei der Schaffung eines Rahmens für die organisatorische, inhaltliche und pädagogische Zusammenarbeit der verschiedenen Lernorte bei der Ausbildung nach dem Pflegeberufegesetz unterstützt.