Kinderbetreuung

Ein Erzieher betreut eine Gruppe kleiner Kinder
© BMFSFJ

Gute Kinderbetreuung

Kinder sind unsere Zukunft. Deswegen gehören gute Kinderbetreuung und frühe Bildung für alle Kinder zu den wichtigsten Zukunftsaufgaben in Deutschland. Damit es jedes Kind packt!

Um eine gute frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung sicherzustellen, unterstützt der Bund mit massiven Finanzhilfen die Länder beim Kita-Ausbau. Denn der Bedarf nach guter Kinderbetreuung wächst.

Mit dem KiTa-Qualitätsgesetz investiert der Bund in die Qualität in der Kindertagesbetreuung - für bessere Bildungschancen für Kinder deutschlandweit.

Die Qualitätsentwicklung in Kitas und in der Kindertagespflege ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die der Bund mit dem KiTa-Qualitätsgesetz, verschiedenen Programmen und Initiativen unterstützt.

Das Bundesgleichstellungsministerium fördert die frühe Bildung aller Kinder. In verschiedenen Bundesprogrammen geht es darum, allen Kindern hochwertige Betreuung und damit den Zugang zu früher Bildung zu ermöglichen.

Aktuell

Eine Mutter zieht ihrem Sohn in der Kita Haussschuhe an
Frühkindliche Bildung

Bund fördert "Sprach-Kitas" bis Ende Juni 2023 weiter

6000 "Sprach-Kitas" werden bis Juni 2023 weiter vom Bund gefördert - das sind knapp 90 Prozent. Danach gehen die "Sprach-Kitas" in die Verantwortung der Länder über.

Ein Vater bei der Arbeit und mit seinem Kind
"Erfolgsfaktor Familie"

Checkheft bündelt Informationen zu Familienfreundlichkeit in Unternehmen

Interviews, Praxisbeispiele, Checklisten: Die Neuauflage eines Handbuchs für familienorientierte Personalpolitik liefert Input zum Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf - und kann ab sofort online bestellt oder heruntergeladen werden.

Zwei kleine Mädchen sitzen an einem Tisch
Gute Kinderbetreuung

Bundesrat stimmt KiTa-Qualitätsgesetz zu

Mit dem KiTa-Qualitätsgesetz sollen in den Jahren 2023 und 2024 rund vier Milliarden Euro in die frühkindliche Bildung investiert werden. Nach der Zustimmung des Bundesrates kann das Gesetz zum 1. Januar 2023 in Kraft treten.