Frauen vor Gewalt schützen

Eine Frau hebt die Hand und sagt "stopp"
© BMFSFJ

Frauen vor Gewalt schützen

Jeder Mensch hat das Recht darauf, gewaltfrei zu leben. Gewalt schränkt die Betroffenen in ihrer Entfaltung und Lebensgestaltung ein. Frauen sind in besonderem Maße von spezifischen Gewaltformen betroffen.

Aktuell

Gruppenbild von den Teilnehmenden der Konferenz
Frauen vor Gewalt schützen

Ekin Deligöz nimmt an Gewaltschutz-Konferenz in Dublin teil

Ekin Deligöz vertritt die Bundesregierung bei einer zweitägigen Konferenz zu Gewaltschutzmaßnahmen in Dublin. Die Mitgliedstaaten des Europarates kommen hier zusammen, um sich auszutauschen.

Drei Großbuchstaben KOK und der Schriftzug Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.V.
Internationaler Tag gegen Menschenhandel

Geflüchtete Frauen und Kinder aus der Ukraine vor Menschenhandel schützen

Um Geflüchtete aus der Ukraine nachhaltig vor Menschenhandel zu schützen, startet der KOK - Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.V. ein Sonderprojekt. Dieses wird vom Bundesfamilienministerium gefördert.

Logo des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen e.V.
Frauen vor Gewalt schützen

Evaluation des Prostituiertenschutzgesetzes beginnt

Seit 2017 ist das Prostituiertenschutzgesetz in Kraft. Hat es seine Ziele erreicht? Das Bundesfrauenministerium hat nun das Kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen e.V. mit der Evaluation beauftragt.