Ministerium

Fassade des neuen Familienministeriums

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Hier finden Sie Informationen über die Struktur und die Aufgaben des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, über die nachgeordneten Behörden, Beiräte und Gremien sowie über die Ministerin und die Staatssekretäre.

Informationen über die Ministerin sowie die Lebensläufe der Hausleitung und das Organigramm des Hauses sind hier abrufbar.

Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ist Franziska Giffey. Das Organigramm des Ministeriums ist hier abrufbar.

Zum Geschäftsbereich des Bundesfamilienministeriums gehören auch nachgeordnete Behörden und Beauftragte. Die Arbeit des Ministeriums wird durch Beiräte und Gremien unterstützt.

Jedes Bundesministerium ist verpflichtet, in jeder Legislaturperiode einen Bericht für jedes Themenfeld vorzulegen. Die Berichte sind eine wichtige Grundlage für die Politik der Bundesregierung.

Politik braucht wissenschaftliche Beratung. Eine besondere Stellung nehmen dabei die Einrichtungen der Ressortforschung ein. Sie sind besonders praxisnah und interdisziplinär ausgerichtet.

Auch als Arbeitgeber ist das Bundesfamilienministerium den Zielen seiner Politik verpflichtet und geht mit gutem Beispiel voran.

Hier finden Sie Informationen zu aktuellen Ausschreibungen sowie eine Übersicht über die unterschiedlichen Förderrichtlinen.

Die Geschichte des Bundesfamilienministeriums ist vielfältig - deshalb lohnt sich ein Blick auf all jene, die als Ministerin und Minister in den vergangenen Jahrzehnten für die Belange der Familien Verantwortung getragen haben.

Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) hat einen neuen Vorsitz. Dr. Ralf Kleindiek, Staatssekretär im Bundesfamilienministerium, begrüßte die neue Vorsitzende Martina ...

Dr. Ralf Kleindiek gratuliert Martina Hannak-Meinke zum neuen Amt