Familienleistungen

Eine schwangere Frau blättert in einer Broschüre zu Familienleistungen
© BMFSFJ

Familienleistungen

Familien benötigen wirtschaftliche Stabilität. Deshalb gibt es für alle Familienformen finanzielle Leistungen wie beispielsweise das Kindergeld, den Kinderzuschlag oder den Entlastungsbetrag für Alleinerziehende.

Das Mutterschaftsgeld sichert das Einkommen einer werdenden oder jungen Mutter in der Zeit, in der eine Beschäftigung aus Schutzgründen verboten ist.

Um den geänderten gesellschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen zu entsprechen, wurde das Mutterschutzrecht grundlegend reformiert.

Unterhaltsvorschuss ist eine besondere Hilfe für Kinder von Alleinerziehenden. Alleinerziehende, die für ihr Kind keinen oder nicht regelmäßig Unterhalt erhalten, können Unterhaltsvorschuss beantragen.

Die Freibeträge für Kinder dienen dazu, das Existenzminimum von Kindern steuerfrei zu stellen. Für manche Eltern lohnen sich die Freibeträge für Kinder mehr als das Kindergeld.

Aktuell

Zwei Kinder sitzen an einem Tisch und malen.
Mehr Chancengleichheit

Sofortzuschlag wird ab sofort ausgezahlt

Von Armut betroffene Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene erhalten ab dem 1. Juli monatlich 20 Euro zusätzlich. Ziel des Sofortzuschlages ist, ihre Chancen zu verbessern, bis die Kindergrundsicherung umgesetzt ist.

Lisa Paus auf der re:publica 2022 in Berlin
re:publica 22

Podiumsdiskussion: Soziale Gerechtigkeit auch in Krisenzeiten fördern

Pandemie, Krieg und Inflation fordern den gesellschaftlichen Zusammenhalt heraus. Welchen Beitrag kann Familienpolitik leisten, um soziale Gerechtigkeit in Krisenzeiten zu stärken? Diese Frage diskutierte Lisa Paus auf der re:publica 22.

Logo des Projekts "Familien gut informiert"
Bundeselternnetzwerk der Migrantenorganisationen

Ukrainische Geflüchtete über Familienleistungen informieren

Das Projekt "Familien gut informiert" hilft dabei, dass zugewanderte Familien Leistungen wie Kindergeld oder Kinderzuschlag leichter beantragen können. Es ist nun um eine Anlaufstelle für ukrainische Familien erweitert worden.