Chancen und Teilhabe für Familien

Eine Mutter sitzt mit ihren drei Kindern auf einer Coach

Chancen und Teilhabe für Familien

Familien sind so bunt wie das Leben selbst. Auf komplexe Fragestellungen, bei Problemen oder zur Förderung von Kindern und Eltern findet das Bundesfamilienministerium Antworten.

Das Müttergenesungswerk unterstützt mit über 70 Einrichtungen bundesweit Mütter, Väter und pflegende Angehörige mit umfassenden Gesundheitsangeboten. Das Bundesfamilienministerium fördert Baumaßnahmen in den Einrichtungen.

Contergangeschädigte Menschen wollen selbstbestimmt leben. Dafür gibt es Unterstützung durch die Conterganstiftung für behinderte Menschen. Sie steht unter der Aufsicht des Bundesfamilienministeriums.

Viele Heimkinder in BRD und in der DDR haben schweres Leid und Unrecht erfahren. Daher wurden von 2012 bis 2018 zwei Fonds eingerichtet, um den Betroffenen materielle und therapeutische Hilfen anzubieten.

Die nahezu 14.000 Elternbegleiterinnen und Elternbegleiter sind kompetente Ansprechpersonen in Kitas, Familienzentren und an Orten der Familienbildung.

Aktuell

Logo mit Schriftzug "ElternChanceN - mit Elternbegleitung Familien stärken"
"ElternChanceN - mit Elternbegleitung Familien stärken"

Interessenbekundung für Modellprojekt der Elternbegleitung startet

Ein neues ESF Plus-Bundesprogramm will Familien in besonderen Lebenslagen bei der Erziehung und Bildung ihrer Kinder bis zum Grundschulalter unterstützen. Freie Träger der Kinder- und Jugendhilfe sowie Kommunen können bis zum 17. Januar 2022 ihr...

Corona-Auszeit: Eine Familie erholt sich bei einem Spaziergang im Wald
"Corona-Auszeit für Familien"

Weitere Erholungseinrichtungen können Fördermittel beantragen

Damit noch mehr Familien eine "Corona-Auszeit" wahrnehmen können, sucht das Bundesfamilienministerium bis zum 18. November weitere gemeinnützige Familienerholungseinrichtungen, die die Maßnahme ermöglichen.

Mutter sitzt im Auto, Sohn läuft auf sie zu, Vater im Hintergrund
"Gemeinsam getrennt erziehen"

Beirat veröffentlicht Gutachten über Trennungsfamilien

Immer mehr getrennt lebende Eltern teilen sich die Betreuung ihrer Kinder. Angesichts dessen sieht ein neues Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats für Familienfragen Reformbedarf im Familienrecht, in der Beratung und in der Forschung.