Chancen und Teilhabe für Familien

Vater und Mutter sitzen auf einer Couch und blicken stolz auf ihre Tochter. Bildquelle: Colourbox

Chancen und Teilhabe für Familien

Familien sind so bunt wie das Leben selbst. Auf komplexe Fragestellungen, bei Problemen oder zur Förderung von Kindern und Eltern findet das Bundesfamilienministerium Antworten.

Logo des Programms "Elternchance II"

Die über 8000 Elternbegleiterinnen und Elternbegleiter sind kompetente Ansprechpartner in Kitas, Familienzentren und an Orten der Familienbildung.

Alleinerziehende machen einen wesentlichen Bestandteil der Familien in Deutschland aus und sind mit deutlich höheren Anforderungen konfrontiert. Es bedarf besonderer Unterstützung.

Kommt es zur Trennung, muss jede Familie ihren Weg finden. Wenn eine partnerschaftliche Elternschaft auch nach der Trennung gelingt, kann das ein großer Gewinn sein - für Eltern und Kinder.

Erwarten Eltern Zwillinge oder sogar Drillinge, stellt sich nach der ersten Freude schnell die Frage, wie sich die Familie auf den zahlreichen Nachwuchs einstellen kann.

Migrantinnen und Migranten bei ihrer Integration zu unterstützen, ist ein zentrales Anliegen des Bundesfamilienministeriums. Ein Schwerpunkt liegt auf der Integration von Frauen in den Arbeitsmarkt.

Das Bundesfamilienministerium setzt sich dafür ein, dass die Diskriminierung von Menschen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität beendet wird.

Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey diskutiert auf dem 3. Bundeskongress Elternbegleitung am 29. und 30. November in Berlin über Teilhabe-Chancen für Familien mit kleinen Einkommen.

Das Bild zeigt Dr. Franziska Giffey mit einer großen Gruppe von Menschen