Gender Care Gap

Eine junge Familie steht in der Küche beim Abwasch
© iStock/LOVRO ROZINA

Erwerbs- und Sorgearbeit gleichberechtigt gestalten

Die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an gesellschaftlichen Prozessen ist eine Herausforderung. Möglich ist das nur, wenn auch die unbezahlte Sorgearbeit - der Einsatz für Familie, Haushalt und Ehrenamt - von Frauen und Männern gemeinsam wahrgenommen wird. Wie das funktionieren kann, ist ein Thema der Gleichstellungspolitik.

Neuer Inhalt

Die Arbeit des Bundesgleichstellungsministeriums zur unbezahlten Sorgearbeit wird gefördert aus dem Rights, Equality and Citizenship (REC) Programme 2014-2020 der Europäischen Union (Grant Agreement Nr. 820308).

Der Rat der Europäischen Union hat Schlussfolgerungen verabschiedet, die für eine gerechte Verteilung von bezahlter Erwerbs- und unbezahlter Sorgearbeit sorgen sollen. Ziel ist mehr Lohngerechtigkeit zwischen Männern und Frauen.

Auf der Online-Konferenz wurde am 4. September diskutiert, wie partnerschaftliche Erwerbs- und-Sorge-Arrangements unterstützt und stabilisiert werden können.

Aktuell

Lisa Paus und Milanie Kreutz, Vorsitzende der dbb bundesfrauenvertretung,
Fachtagung der dbb Bundesfrauenvertretung

Digitalisierung und Homeoffice fordern die Gleichstellung neu heraus

Die Corona-Pandemie hat das Arbeiten vielerorts flexibler gemacht. Aber was bedeutet das für die Gleichstellung? Das thematisierte eine Fachtagung der dbb Bundesfrauenvertretung, bei der auch Bundesfrauenministerin Lisa Paus zugegen war.

Bundesgleichstellungsministerin Christine Lambrecht (Mitte) mit Lisi Maier und Dr. Arn Sauer
"Bundesstiftung Gleichstellung"

Direktorium der Bundesstiftung benannt

Um die Gleichstellung von Frauen und Männern zu fördern, hat die Bundesregierung die "Bundesstiftung Gleichstellung" errichtet. Ihr zweiköpfiges Direktorium ist nun benannt: Lisi Maier und Dr. Arn Sauer haben ihre Arbeit zum 1. November...

Eine Frau wendet sich erklärend an eine Gruppe aus fünf Menschen
Gleichstellung beschleunigen

"Bundesstiftung Gleichstellung" nimmt Arbeit auf

Gleichstellung macht die Gesellschaft spürbar stärker. Um sie zu beschleunigen, hat jetzt die "Bundesstiftung Gleichstellung" ihre Arbeit aufgenommen. Christine Lambrecht leitete die konstituierende Sitzung des Stiftungsrates.