Kinderrechte

Kinder tragen ein T-Shirt "Starkmachen für Kinderrechte"
© Felix Zahn/photothek.net

Kinderrechte ins Grundgesetz

Die Regierungskoalition aus SPD, Grünen und FDP hat sich im Koalitionsvertrag darauf verständigt, die Kinderrechte im Grundgesetz zu verankern. Für die geplante Grundgesetzänderung ist eine Zwei-Drittel-Mehrheit im Bundestag und im Bundesrat erforderlich.

30 Jahre Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen: Aus diesem Anlass tourte der Kinderrechte-Bus des Bundesfamilienministeriums im Jahr 2019 durch Deutschland. Das Motto lautete: "Starkmachen für Kinderrechte".

Seit vielen Jahren setzt sich das Bundesfamilienministerium dafür ein, die Kinderrechte bekannter zu machen und sie im Grundgesetz zu verankern. 2015 wurde die Kampagne "Starkmachen für Kinderrechte" gestartet.

Aktuell

Lisa Paus mit Kindern und Jugendlichen auf der Wiese vor dem Reichtstagsgebäude
Weltkindertag

Lisa Paus gratuliert allen Kindern und Jugendlichen zum Weltkindertag

Anlässlich des Weltkindertages setzt Lisa Paus unter dem Motto "Gemeinsam für Kinderrechte" ein Zeichen vor dem Reichstag. Außerdem kündigt sie die Verankerung der Kinderrechte im Grundgesetz als ein Ziel der 20. Legislaturperiode an.

Ekin Deligöz sitzt auf dem Podium
Nationaler Aktionsplan gegen Kinderarmut

Kinder und Jugendliche vor Armut schützen

Ein Nationaler Aktionsplan soll armutsgefährdeten Kindern und Jugendlichen bis zum Jahr 2030 Zugang zu Bildung, Gesundheitsversorgung, gesunder Ernährung und Wohnraum garantieren. Damit setzt Deutschland die Europäische Kindergarantie um.

Gutes Aufwachsen

Ekin Deligöz startet ihre Sommertour "Kinderchancen vor Ort"

Ekin Deligöz startete ihre Sommertour "Kinderchancen vor Ort". Deutschlandweit besucht sie Initiativen und Organisationen, die benachteiligte Kinder und ihre Familien unterstützen. Das Ziel ist, allen Kindern ein gutes Aufwachsen zu ermöglichen.