Internationale Gleichstellungspolitik

Bildschrim mit weißem Text auf Blau: Commission on the Status of Women: Fifty-ninth session
© Katie Gallus

Internationale Gleichstellungspolitik

Die Bundesregierung setzt sich auch international für die Gleichstellung der Geschlechter ein. Die wichtigsten Partner sind dabei die Vereinten Nationen, der Europarat und die Europäische Union.

Menschenhandel findet häufig über Grenzen hinweg statt. Daher ist die Zusammenarbeit auf internationaler Ebene entscheidend.

Gewalt gegen Frauen ist ein globales Problem. Ihre Bekämpfung ist daher eine internationale Verpflichtung.

Aktuell

Bundesgleichstellungsministerin Lisa Paus eröffnet den Women7-Gipfel
Internationale Gleichstellungspolitik

Lisa Paus eröffnet den Women7-Gipfel in Berlin

In Berlin kommen Vertreterinnen und Vertreter der Women7 zusammen, um ihre Forderungen für Geschlechtergerechtigkeit an die Staats- und Regierungschefinnen und Regierungschefs der Gruppe der Sieben zu übergeben. Lisa Paus eröffnete den Gipfel.

UN-Flagge weht im Wind
Internationale Gleichstellungspolitik

Frauenrechtskommission diskutiert Gleichstellung und Klimaschutz

Die Frauenrechtskommission der Vereinten Nationen tagt einmal im Jahr, um die Rechte von Mädchen und Frauen weltweit zu fördern. Auf der aktuellen Sitzung in New York steht das Thema Gleichstellung im Kontext des Klimawandels im Vordergrund.

Porträt von Anne Spiegel
EU-Führungspositionen-Richtlinie

Mehr Frauen in Führung in der Europäischen Union

Um europaweit mehr Frauen in Vorstände und Aufsichtsräte privater Unternehmen zu bringen, sollen verbindliche Standards gelten. Dafür steht eine Richtlinie der Europäischen Union, der Deutschland und eine Mehrheit der Mitgliedstaaten zustimmten.