Wer kann mir helfen?

Hilfs- und Beratungsangebote für Menschen in Konfliktsituationen

Cover des Flyers "Wer kann mir helfen?"
Herunterladen (PDF: 421,2 kB) Vorlesen

Unter den derzeit nach Deutschland kommenden Flüchtlingen sind Frauen eine besonders schutzbedürftige Gruppe. Auch lesbische, schwule, bisexuelle, trans- und intersexuelle Menschen (LSBTI) sehen sich Diskriminierungen ausgesetzt. Viele haben bereits in ihren Heimatländern oder auf der Flucht Gewalt erfahren.  

Mit dem Flyer soll geflüchteten Frauen und LSBTI-Personen der Zugang in das deutsche Hilfesystem erleichtert werden. In vier Sprachen (Deutsch, Englisch, Hocharabisch und Persisch) sowie in Bildsprache wird auf die Hilfetelefone "Gewalt gegen Frauen" und "Schwangere in Not" sowie das Aktionsbündnis "Rainbow Refugees" hingewiesen. Diese Angebote beraten Hilfesuchende in vielen Sprachen – kompetent, vertraulich und rund um die Uhr.