Bürgerdialog "Gut leben in Deutschland" gestartet

Logo des Bürgerdialogs "Gut leben in Deutschland"
Logo des Bürgerdialogs "Gut leben in Deutschland"

Lebensqualität bedeutet für jeden etwas anderes. Was genau, das möchte die Bundesregierung mit dem am 13. April gestarteten Bürgerdialog "Gut leben in Deutschland" erfahren. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig ruft zum Mitmachen auf: "Mischen Sie sich ein!"

Denn: "Politik beginnt mit Zuhören. Sagen Sie mir und den anderen Mitgliedern der Bundesregierung, was für Sie ein gutes Leben in Deutschland ausmacht", so Manuela Schwesig in ihrem Aufruf. Fragen wie "Was ist nötig, was muss sich ändern für ein gutes Leben?" stehen dabei im Vordergrund.

Der Bürgerdialog findet ab sofort und noch bis Oktober 2015 landesweit statt. Um so viele Menschen wie möglich zu erreichen, setzt die Bundesregierung deshalb auf die Unterstützung von Vereinen und Stiftungen, Kirchen und Sozialverbänden, Wirtschaftsvereinigungen und Gewerkschaften. Sie laden zu den einzelnen Bürgerdialogen ein und nehmen die Organisation und Durchführung der Veranstaltungen in die Hand. Im zweiten Halbjahr 2015 finden schließlich Bürgerdialoge mit der Bundeskanzlerin und den Ministerinnen und Ministern statt. Eine Übersicht der Veranstaltungsorte ist auf der Internetseite des Dialogs unter www.gut-leben-in-deutschland.de abrufbar.

Bürgerdialog "Gut leben in Deutschland" im Video

Beteiligung am Dialog

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Gruppen aus der Gesellschaft können auch selbst aktiv und Gastgeber werden, eigene Dialogveranstaltungen durchführen und die dokumentierten Ergebnisse an die Bundesregierung senden.

Und auch online können sich Interessierte am Dialog beteiligen. Die Internetseite des Bürgerdialogs bietet dazu eine Plattform. Hier kann auf die Leitfragen zum Thema Lebensqualität geantwortet oder die Antwort eines anderen Nutzers oder einer anderen Nutzerin kommentiert werden. Zudem sind viele Videos zu sehen, die zeigen, was Lebensqualität für die verschiedensten Bürgerinnen und Bürgern bedeutet.

Im Oktober 2015 werden die Ergebnisse des Dialogs auf der Internetseite präsentiert, nachdem sie von einem wissenschaftlichen Beirat ausgewertet wurden. Aus den Ergebnissen will die Regierung schließlich einen Aktionsplan erarbeiten, der die Lebensqualität in Deutschland nachhaltig verbessern soll. Manuela Schwesig: "Zusammen können wir ganz konkret Verbesserungen erreichen."

Manuela Schwesig ruft zur Beteiligung am Bürgerdialog "Gut leben in Deutschland" auf