Suche accessibility

  • Flüchtlinge Schwangerschaft (8)
  • 19. Legislaturperiode (8)
  • Alle Filter löschen
  • Publikation
    02.07.2015

    Flyer zur Bekanntmachung der Angebote von Schwangerschaftsberatungsstellen in Deutschland, vertraulich und auf Wunsch anonym. Unter www.schwanger-und-viele-fragen.de finden Frauen und Männer mit Fragen rund um die Schwangerschaft, Geburt und Familienplanung eine Beratungsstelle und den Hinweis auf das Hilfetelefon „Schwangere in Not“, das anonym, barrierefrei und mehrsprachig rund um die Uhr erreichbar ist sowie weitere Hilfeangebote.

  • Publikation
    11.03.2019

    Mit der Bundesstiftung "Mutter und Kind" werden jährlich ca. 150.000 schwangere Frauen in einer Notlage in unbürokratischer Form  unterstützt, um die Fortsetzung der Schwangerschaft und die Betreuung des Kleinkindes zu erleichtern. Das Informationsblatt enthält erste Informationen darüber, wohin sich schwangere Frauen in Notlagen wenden können.

  • Publikation
    11.03.2019

    Informationen für schwangere Frauen in einer Notlage

  • Publikation
    11.03.2019

    Information for pregnant women in emergency situations.

  • Publikation
    05.07.2016

    Der mehrsprachige Flyer beinhaltet Informationen zu Angeboten von Schwangerschaftsberatungsstellen in Deutschland, die vertraulich und auf Wunsch anonym beraten. Die Informationen sind jeweils in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Polnisch, Russisch, Bulgarisch, Rumänisch, Serbokroatisch, Türkisch, Arabisch und Persisch verfasst. In den Erstaufnahmeeinrichtungen und Flüchtlingsunterkünften befinden sich Schwangere unterschiedlichster Nationalität und Muttersprache. Für ...

  • Publikation
    02.07.2015

    Visitenkarte mit dem Hinweis auf das Hilfetelefon „Schwangere in Not“ und das Internetportal www.schwanger-und-viele-fragen.de. Die Visitenkarte passt in jedes Portmonee oder Brieftasche und ist somit jederzeit griffbereit. Über das Internetportal finden sich Informationen rund um die Schwangerschaft, Geburt und Familienplanung und Anschriften von Schwangerschaftsberatungsstellen vor Ort sowie Informationen zur vertraulichen Geburt.

  • Aktuelle Meldung

    Staatssekretärin Juliane Seifert hat am 28. März an einem Abschlusskongress zum Modellprojekt "Schwangerschaft und Flucht" teilgenommen. Die Erfahrungen aus dem Projekt werden in ein neues Vorhaben einfließen, das im April startet.

  • Publikation
    25.07.2019

    Schwangerschaftsberatung – Informationen für Jugendämter zum Angebot der Schwangerschaftsberatungsstellen in Deutschland, vertraulich und auf Wunsch anonym. Hinweis auf das Hilfetelefon „Schwangere in Not“, das anonym, barrierefrei und mehrsprachig rund um die Uhr erreichbar ist, sowie weitere Hilfsangebote.