Suche accessibility

  • 19. Legislaturperiode (18)
  • Zuhause im Alter - Soziales Wohnen (18)
  • Alle Filter löschen
  • Hintergrund­meldung
    05.10.2017

    Selbstständiges und selbstbestimmtes Wohnen so lange wie möglich - das ist das Ziel vielfältiger Programme und Initiativen. Dabei geht es um eine altersgerechte Gestaltung von Wohnraum und Wohnumfeld sowie die Schaffung von Hilfestrukturen.

  • Publikation
    08.08.2018

    Dieses Türschild/Lesezeichen wurde im Zusammenhang mit unserer Broschüre "Rate mal, wer dran ist?", die die typischen Tricks von Betrügern und Trickdieben dargestellt, erarbeitet.

  • Publikation
    24.10.2019

    Die Broschüre informiert über die typischen Tricks von Betrügern und Trickdieben. Es wird dargestellt, wie Sie sich gegen diese kriminellen Machenschaften schützen können und wie Sie vorgehen sollten, wenn doch etwas passiert ist.

  • Publikation
    26.10.2018

    "Länger zuhause leben" ist der Wunsch der meisten älteren Menschen. Altersgerechter Umbau, Nachbarschaftshilfe und soziale Dienstleistungen machen es möglich, auch dann in der vertrauten Wohnung zu bleiben, wenn man Unterstützung oder Pflege braucht. Der Wegweiser des Bundesfamilienministeriums für das Wohnen im Alter beantwortet Fragen, zeigt Möglichkeiten auf und hilft mit praktischen Checklisten bei der Planung: von der Einschätzung der eigenen Wohnwünsche bis zur Entscheidung für den ...

  • Publikation
    29.03.2019

    Unter der Überschrift "Altersbilder in der Gesellschaft" wurde der Sechste Altenbericht im November 2010 veröffentlicht. "Eine neue Kultur des Alterns" fasst die Erkenntnisse und Empfehlungen dieses Berichts kurz zusammen. Die Broschüre zeigt auf, welchen Einfluss Bilder vom Alter(n) in den verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen auf uns haben und warum es so wichtig ist, solche Bilder vom Alter in der Öffentlichkeit zu kommunizieren, die differenziert und realistisch sind und die der ...

  • Hintergrund­meldung

    In zwei gemeinsamen Projekten haben das Bundesseniorenministerium und die Deutsche Hochschule der Polizei Konzepte erarbeitet, wie ältere Menschen besser vor Eigentums- und Vermögensdelikten oder gewalttätigen Übergriffen geschützt werden können.

  • Publikation
    24.10.2019

    Viele ältere Menschen haben Vorbehalte gegen die Nutzung des Internets. Hier will die Broschüre helfen zu verstehen und die Skepsis gegenüber den vielen guten Möglichkeiten des weltweiten Netzes abbauen. Sie sind nie zu alt fürs Internet!

  • Hintergrund­meldung
    23.08.2018

    Auch im hohen Alter selbstbestimmt zu leben und an der Gesellschaft teilzuhaben sowie gute  Unterstützung bei Hilfe- und Pflegebedürftigkeit zu erhalten - das wünschen sich die meisten Menschen. Sie dabei zu unterstützen, ist zentrales Ziel der Seniorenpolitik.

  • Aktuelle Meldung

    Wie kann eine Gesellschaft erreicht werden, die alle Menschen gleichermaßen einbezieht? Zu dieser Frage haben sich in Japan Führungskräfte ausgetauscht, die mit Jugendlichen, Älteren und Menschen mit Behinderungen arbeiten. Das Bundesfamilienministerium unterstützt den regelmäßigen Austausch.

  • Publikation
    28.03.2019

    Die Broschüre „Nie zu alt für´s Internet" wird seit 2014 in Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz erstellt, gestaltet, gedruckt und im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit vertrieben. Die Broschüre verfolgt das Ziel, bestehende Vorbehalte von Seniorinnen und Senioren hinsichtlich der Nutzung des Internets abzubauen und die Zielgruppe zur Nutzung zu motivieren. Daneben enthält die Broschüre eine Übersicht über mögliche Ansprechpartner, hilfreiche Adressen sowie Schulungs- und ...