Suche

  • 19. Legislaturperiode (39)
  • Freiwilligendienste (39)
  • Alle Filter löschen
  • Gesetz
    03.11.2003

    In Artikel 4 Absatz 3 des Grundgesetzes ist das Recht garantiert, aus Gewissensgründen den Dienst mit der Waffe zu verweigern. Dementsprechend regelt das Kriegsdienstverweigerungs­gesetz (KDVG) das Anerkennungsverfahren und weist den Kriegsdienstverweigerern die Pflicht zu, statt des Wehrdienstes außerhalb der Bundeswehr einen zivilen Ersatzdienst nach Artikel 12a Absatz 2 des Grundgesetzes zu leisten. Das Kriegsdienstverweigerungsrecht ist im Jahre 2003 neu gefaßt und deutlich vereinfacht ...

  • Gesetz
    18.01.2012

    Zum 1. Juli 2011 wurde die Pflicht, Grundwehrdienst zu leisten und damit auch die Zivildienstpflicht in Deutschland ausgesetzt. Im Zivildienst erfüllten anerkannte Kriegsdienstverweigerer Aufgaben, die dem Allgemeinwohl dienten, vorrangig im sozialen Bereich. Der Zivildienst wurde in bundeseigener Verwaltung ausgeführt, soweit das Gesetz nichts anderes bestimmt. Die Durchführung hat dem Bundesamt für den Zivildienst in Köln oblegen. Diese Bundesoberbehörde untersteht dem Bundesministerium ...

  • Publikation
    01.10.2016

    Die Broschüre liefert alles Wissenswerte rund um den Bundesfreiwilligendienst, das Freiwillige Soziale Jahr und das Freiwillige Ökologische Jahr. Ebenso informiert die Broschüre über die Möglichkeit, einen Freiwilligendienst im Ausland zu leisten. Durch zahlreiche praktische Erfahrungsberichte erhalten Interessierte einen Einblick in den Alltag der Engagierten in den unterschiedlichsten Einsatzfeldern.

  • Publikation
    22.01.2016

    Der Handlungsleitfaden zur Studie „Kooperation von Haupt- und Ehrenamtlichen in Pflege, Sport und Kultur“ enthält Win-win-Strategien und Beispiele guter Praxis zur Konfliktbewältigung und bietet Lösungen, wie man „Stolpersteine“ vermeidet und Qualitätssicherung einführt. Er gibt Tipps zum Abbau von Ängsten und Vorbehalte in der Kooperation von Haupt- und Ehrenamtlichen, zur Balance von Be- und Entlastungen beider Akteure sowie zur Verbesserung von Verlässlichkeit und Planbarkeit.

  • Publikation
    22.01.2016

    Die Studie „Kooperation von Haupt- und Ehrenamtlichen in Pflege, Sport und Kultur“ ist eine Pilotstudie, die erste repräsentative Daten für die Kooperation Haupt- und Ehrenamtlicher auf drei großen Feldern des freiwilligen Engagements vorlegt: Pflege, Sport und Kultur. Hier fokussiert die Studie die stationären Altenpflegeeinrichtungen, die größeren Mehrsparten-Sportvereine sowie Museen und Bibliotheken. Die Studie wurde im Auftrag des BMFSFJ nach öffentlicher Ausschreibung von der INBAS ...

  • Publikation
    22.01.2016

    Die Studie „Kooperation von Haupt- und Ehrenamtlichen in Pflege, Sport und Kultur“ ist eine Pilotstudie, die erste repräsentative Daten für die Kooperation Haupt- und Ehrenamtlicher auf drei großen Feldern des freiwilligen Engagements vorlegt: Pflege, Sport und Kultur. Hier fokussiert die Studie die stationären Altenpflegeeinrichtungen, die größeren Mehrsparten-Sportvereine sowie Museen und Bibliotheken. Die Studie wurde im Auftrag des BMFSFJ nach öffentlicher Ausschreibung von der INBAS ...

  • Publikation
    07.12.2015

    Die von Herbst 2012 bis Ende 2015 laufende Evaluation befasste sich mit den Wirkungen und Rahmenbedingungen des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ), des Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) und des in 2011 eingeführten Bundesfreiwilligendienstes (BFD). Über 8.000 Freiwillige wurden in einer Erstbefragung zu Beginn ihres Dienstes zu ihren Motiven und Erwartungen befragt. In zwei weiteren Befragungen zum Ende des Dienstes und anderthalb Jahre danach wurden Erfahrungen und mögliche Einflüsse ...

  • Publikation
    14.04.2016

    Der Deutsche Freiwilligensurvey stellt die wesentliche Grundlage der Sozialberichterstattung zum freiwilligen Engagement in Deutschland dar. Die Kurzfassung enthält die zentralen Ergebnisse des Freiwilligensurvey 2014, der die Daten von 28.690 Befragten auswertet und unter der wissenschaftlichen Leitung des Deutschen Zentrums für Altersfragen durchgeführt wurde.

  • Publikation
    14.04.2016

    Der Deutsche Freiwilligensurvey stellt die wesentliche Grundlage der Sozialberichterstattung zum freiwilligen Engagement in Deutschland dar. Die erhobenen Daten des neuen Freiwilligensurveys von 2014 mit Angaben von 28.690 Befragten bilden die Informationsgrundlage für politische Entscheidungsträger, die interessierte Öffentlichkeit und die wissenschaftliche Forschung sowie für die Fortentwicklung der Engagementpolitik auf Bundes- und Landesebene. Der Freiwilligensurvey wurde 1999 zum ersten ...

  • Publikation
    21.06.2016

    Das Familienministerium unterstützt mit dem Programm „Menschen stärken Menschen“ alle, die sich für geflüchtete Kinder, Jugendliche und Familien einsetzen – sei es als Pate oder Patin, als Gastfamilie oder als Vormund. Im Flyer können Sie sich darüber informieren, was die unterschiedlichen Möglichkeiten für Engagement konkret bedeuten, welche Voraussetzungen Sie mitbringen sollten und welche Aufgaben auf Sie zukommen. Außerdem hilft das Wegweiser-Telefon unter der 0800 200 50 70 den Kontakt ...