Suche accessibility

  • 19. Legislaturperiode (36)
  • Gleichstellung und Teilhabe (36)
  • Alle Filter löschen
  • Hintergrund­meldung

    Ziel des Helene Weber Kollegs ist es, Frauen für die (Kommunal-)Politik zu gewinnen und sie bei ihrem politischen Engagement zu unterstützen.

  • Publikation
    09.05.2019

    Die Publikation gibt einen Einblick in die Ausstellung "Die Mütter des Grundgesetzes". Aus Anlass des 60. Jahrestages der Gründung der Bundesrepublik präsentiert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die vier "Mütter des Grundgesetzes", Helene Weber, Elisabeth Selbert, Frieda Nadig und Helene Wessel. Die Ausstellung ist als Wanderausstellung konzipiert, die an die Gemeinden der Preisträgerinnen des Helene-Weber-Preises und andere Interessierte ausgeliehen wird ...

  • Publikation
    12.11.2013

    Die von 2009 – 2011 durchgeführte Studie liefert erstmalig repräsentative Daten über Diskriminierungen und Gewalterfahrungen von Frauen mit Behinderungen. Befragt wurden Frauen zwischen 16 und 65 Jahren mit unterschiedlichen Behinderungen (z. B. Frauen mit Lernschwierigkeiten oder Sinnesbeeinträchtigungen).Ziel der Studie war es, bestehende Wissenslücken über das Ausmaß von Gewalt gegen Frauen mit Behinderungen und gesundheitlichen Beeinträchtigungen zu schließen und eine solide ...

  • Hintergrund­meldung

    Gender Mainstreaming bezeichnet die Verpflichtung, bei allen Entscheidungen die unterschiedlichen Auswirkungen auf Männer und Frauen in den Blick zu nehmen.

  • Hintergrund­meldung
    06.06.2016

    Hurra, wir haben Geburtstag! Das Bundesfrauenministerium ist am 6. Juni 30 Jahre alt geworden. An diesem Tag im Jahr 1986 bekam das Bundesministerium für Jugend, Familie und Gesundheit die neue Abteilung "Frauenpolitik". Seitdem gibt es in der Bundesregierung offiziell eine Ministerin, die für die Belange von Frauen zuständig ist.

  • Publikation
    15.04.2016

    Die Studie "Mitten im Leben - Wünsche und Lebenswirklichkeiten von Frauen zwischen 30 und 50 Jahren" gibt Rückenwind für das Vorhaben der Bundesregierung, mehr Lohngerechtigkeit zu schaffen. Demnach fordern über 90 Prozent der Frauen gleichen Lohn für gleiche oder gleichwertige Arbeit. Für die repräsentative Studie wurden mehr als 3000 Interviews mit Männern und Frauen geführt. Ziel war es, die Einstellung der deutschen Bevölkerung zu Einkommensgerechtigkeit zu untersuchen.

  • Publikation
    09.12.2015

    In Deutschland ist die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern seit Jahren groß: Von 2006 bis 2009 betrug sie 23 %, von 2010 bis 2014 unverändert 22 %. Deutschland liegt damit deutlich über dem europaweiten Gender Pay Gap von 16 %. Das war Anlass für das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Einstellungen der deutschen Bevölkerung zur Entgeltgleichheit zu untersuchen. Die Befunde sind sehr aussagekräftig: Entgeltgleichheit zwischen Frauen und Männern ist ein ...

  • Aktuelle Meldung

    Mädchen und Jungen lernen an Girls'Day und Boys'Day Berufe kennen, in denen bislang wenige Frauen beziehungsweise Männer arbeiten. Teilnehmende Unternehmen profitieren von potenziellen Nachwuchskräften. Ab sofort können sie ihre Angebote zu den Aktionstagen anmelden.

  • Video

    Den Internationalen Frauentag am 8. März hat Bundesfrauenministerin Dr. Katarina Barley zusammen mit der Botschafterin Frankreichs, Anne-Marie Descôtes, und mit vielen Mitstreiterinnen der Frauen- und Gleichstellungspolitik in der französischen Botschaft in Berlin gefeiert. Die Bundesfrauenministerin betonte, dass Frankreich und Deutschland in Sachen Gleichstellungspolitik viel voneinander lernen können.

  • Video
    01.03.2018

    "Gleiche Rechte und gleiche Chancen für Männer und Frauen sind noch immer nicht selbstverständlich.", sagte Bundesfrauenministerin Dr. Katarina Barley in ihrer Bundestagsrede anlässlich des bevorstehenden Internationalen Frauentages am 8. März 2018. Deshalb müsse der Kampf für die Gleichstellung, der immer auch ein Kampf für die Demokratie sei, weitergehen.