Suche

Suche

  • 19.11.2021
    Hintergrundinformation

    Um Menschen vor Zwangsprostitution zu schützen und die Situation derjenigen zu verbessern, die in der Prostitution tätig sind, bedarf es klarer Regeln für die Prostitution in Deutschland.

  • 19.11.2021
    Hintergrundinformation

    Ein wichtiges Ziel der Gleichstellungspolitik ist es, Menschen in der Prostitution Beratung zu ermöglichen und sie beim Umstieg aus der Prostitution zu unterstützen.  

  • 01.10.2015
    Publikation

    Frauen und Männer, die aus der Prostitution aussteigen wollen, bilden eine sehr heterogene Gruppe und haben sehr unterschiedliche Unterstützungsbedarfe. Um diese genauer in Erfahrung zu bringen und gleichzeitig modellhaft mögliche Angebote zu erproben, hat das Bundesfamilienministerium das Bundesmodellprojekt „Unterstützung des Ausstiegs aus der Prostitution“ beauftragt. Die Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung des Modellprojektes beinhalten Erkenntnisse zu...

  • 19.11.2021
    Hintergrundinformation

    Grundsätze des Prostituiertenschutzgesetzes Warum wurde das Prostituiertenschutzgesetz eingeführt? Das Prostituiertenschutzgesetz ist am 1. Juli 2017 in Kraft getreten. Mit diesem neuen Gesetz wird die rechtlichen Situation von Prostituierten weiter gestärkt. Es wurden damit außerdem erstmals umfassende Regeln für den Betrieb eines Prostitutionsgewerbes geschaffen.  In welchem Zusammenhang steht es zu dem Prostitutionsgesetz aus dem Jahr 2002? In Deutschland ist Prostitution seit...

  • 12.09.2012
    Publikation

    Die Publikation enthält die Beiträge aus dem Workshop " Regulierung von Prostitution und Prostitutionsstätten - ein gangbarer Weg zur Verbesserung der Situation der Prostituierten und zur Bekämpfung des Menschenhandels?". Die Expertinnen und Experten diskutierten unter anderem die Frage,  ob und mit welchen gewerberechtlichen Instrumenten die Kontrolle von gewerblichen Betätigungen im Zusammenhang mit sexuellen Dienstleistungen effizienter gestaltet werden kann.

  • 06.10.2017
    Publikation

    Das am 1. Juli 2017 in Kraft getretene Gesetz zur Regulierung der Prostitution sowie zum Schutz von in der Prostitution tätigen Personen sieht vor, dass Prostituierte ihre Tätigkeit künftig bei der zuständigen Behörde vor Ort anmelden müssen. Das Faltblatt enthält kompakt und anschaulich die wichtigsten Informationen zum Anmeldeverfahren. Es richtet sich vorrangig an die Anmeldebehörden, aber auch an Fachberatungsstellen und an interessierte bzw. betroffene Personen.

  • 13.04.2007
    Publikation

    Der Bericht der Bundesregierung zu den Auswirkungen des Prostitutionsgesetzes prüft, welche Zielsetzungen des 2002 in Kraft getretenen Gesetzes in der Praxis bis heute erreicht werden konnten und stellt den daraus aus Sicht der Bundesregierung resultierenden Handlungsbedarf dar. Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen die Fragen: Konnte die soziale und rechtliche Lage von Prostituierten verbessert werden? Wurde die Begleitkriminalität zurückgedrängt? Und wurde der Ausstieg aus der...

  • 15.07.2007
    Publikation

    Der Bericht der Bundesregierung zu den Auswirkungen des Prostitutionsgesetzes prüft, welche Zielsetzungen des 2002 in Kraft getretenen Gesetzes in der Praxis bis heute erreicht werden konnten und stellt den daraus aus Sicht der Bundesregierung resultierenden Handlungsbedarf dar. Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen die Fragen: Konnte die soziale und rechtliche Lage von Prostituierten verbessert werden? Wurde die Begleitkriminalität zurückgedrängt? Und wurde der Ausstieg aus der...

  • 24.01.2007
    Publikation

    Der Bericht der Bundesregierung zu den Auswirkungen des Prostitutionsgesetzes prüft, welche Zielsetzungen des 2002 in Kraft getretenen Gesetzes in der Praxis bis heute erreicht werden konnten und stellt den daraus aus Sicht der Bundesregierung resultierenden Handlungsbedarf dar. Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen die Fragen: Konnte die soziale und rechtliche Lage von Prostituierten verbessert werden? Wurde die Begleitkriminalität zurückgedrängt? Und wurde der Ausstieg aus der...

  • 24.01.2007
    Publikation

    Zur Vorbereitung des Berichts der Bundesregierung zu den Auswirkungen des Prostitutionsgesetzes hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend drei wissenschaftliche Untersuchungen in Auftrag gegeben.