Logo des Bundesministeriums für Familie, Senioren Frauen und Jugend

BMFSFJ

Top-Meldungen

Lisa Paus mit den Ausgezeichneten
© Deutscher Engagementpreis/Svea Pietschmann

Engagierte leisten einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt und zur Demokratieförderung. Der Deutsche Engagementpreis würdigt deshalb jährlich herausragende Projekte und Initiativen. Lisa Paus hielt bei der Preisverleihung eine Laudatio.

Lisa Paus mit weiteren Teilnehmenden auf der Podiumsdiskussion zum Deutschen EngagementTag
© BMFSFJ

Wie kann man die Gestaltungskraft und Resilienz der Zivilgesellschaft trotz großer Herausforderungen erhalten und stärken. Diese Frage steht im Mittelpunkt des 7. Deutschen EngagementTages. Die Veranstaltung kann im Livestream verfolgt werden.

Zwei kleine Mädchen sitzen an einem Tisch
Gute Kinderbetreuung

Bundestag verabschiedet Gesetzesentwurf für mehr Qualität in Kitas

Die Bundesregierung plant in den Jahren 2023 und 2024 vier Milliarden Euro in frühkindliche Bildung zu investieren. Das Ziel sind bundesweite Standards. Der Deutsche Bundestag beschloss jetzt den entsprechenden Gesetzentwurf.

Auftaktbesprechung

Umsetzung des Aktionsplans "Queer leben" beginnt

Die Bundesregierung hat die Umsetzung des Aktionsplans für Akzeptanz und Schutz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt gestartet. Vertreterinnen und Vertreter der beteiligten Bundesressorts trafen sich zu einer Auftaktbesprechung in Berlin.

Lisa Paus steht am Rednerpult
Bundeshaushalt 2023

Lisa Paus: "Jeder Euro unterstützt den sozialen Zusammenhalt"

Dem Bundesfamilienministerium stehen 2023 mehr als 13,5 Milliarden Euro zur Verfügung. Lisa Paus stellte am 22. November im Deutschen Bundestag einige Investitionen vor. Im Mittelpunkt steht die Entlastung von Kindern, Jugendlichen und Familien.

Pflegeausbildung

Informationskampagne "Pflege kann was"

"Pflege kann was": Unter diesem Motto informiert das Bundesseniorenministerium über Beschäftigungs- und Karrierechancen in der Pflege. Das Ziel ist, mehr Menschen für das Berufsfeld zu gewinnen. Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler mit und ohne Hochschulzugangsberechtigung sowie Erwachsene, die sich beruflich neu orientieren wollen.

Eine Studentin ist begeistert, weil das Studium Theorie und Praxis verbindet