Suche

  • 19. Legislaturperiode (242)
  • Kinderbetreuung (242)
  • Alle Filter löschen
  • 23.04.2014
    Publikation

    Immer mehr Mütter kehren nach der Geburt eines Kindes früher wieder in den Beruf zurück. Seit 2007 steigen die Erwerbstätigkeit und der Erwerbsumfang von Müttern kontinuierlich an. Das „Dossier Müttererwerbstätigkeit“ analysiert die Entwicklungen der Müttererwerbstätigkeit anhand aktueller Daten von 2012.

  • 03.11.2014
    Publikation

    Die Kurzbroschüre "Das Bundesprogramm 'Elternchance ist Kinderchance' – Zentrale Befunde der Evaluation" vermittelt einen Überblick über die Erkenntnisse der Begleitforschung zu "Elternchance ist Kinderchance". Das Deutsche Jugendinstitut und die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg haben programm- und prozessbegleitend erhoben, wie sich die teilnehmenden Fachkräfte Wissen und Kompetenzen zur Elternbegleitung aneignen und wie durch ihre veränderte Zusammenarbeit mit Eltern...

  • 23.06.2014
    Publikation

    Der Monitor gibt einen Überblick über die zeitpolitischen Maßnahmen des Bundesfamilienministeriums seit dem Achten Familienbericht. Der Monitor zeigt u. a. Ergebnisse aus Modellprojekten zu kommunaler Familienzeit und diskutiert Kosten und Nutzen für Kommunen, wenn sie eine Zeitpolitik für Familien vor Ort umsetzen.

  • 04.03.2016
    Publikation

    Wie balanciere ich familiäre und berufliche Verantwortung aus? Diese Frage gilt heute auch für viele Führungskräfte. Unternehmen, die auf die Bedürfnisse ihrer Beschäftigten eingehen und ihnen passgenaue Vereinbarkeitslösungen anbieten, können nur gewinnen. Dazu gehört auch eine Führungskultur, in der betriebliche und familiäre Interessen gleichberechtigt nebeneinanderstehen. Wie diese aussehen kann, lesen Sie im neuen Magazin.

  • 27.01.2016
    Publikation

    Familienfreundlichkeit trägt zur Fachkräftesicherung bei – und Lokale Bündnisse für Familie unterstützen Kommunen und Unternehmen dabei, familienfreundliche Strukturen umzusetzen. Wie sie durch starke Netzwerke für mehr Familienfreundlichkeit vor Ort sorgen, lesen Sie in der neuen Ausgabe des Magazins „Familie leben.“

  • 17.12.2013
    Publikation

    Die Broschüre informiert über Potentiale und Möglichkeiten der Kindertagespflege für Unternehmen und freie Träger und gibt Anregungen, wie attraktive und bedarfsgerechte Betreuungsangebote eingerichtet werden können. Beispiele aus der Praxis veranschaulichen, wie die Zusammenarbeit mit Tagesmüttern und Tagesvätern konkret aussehen kann.

  • 28.05.2013
    Publikation

    Im Auftrag des BMFSFJ wurde eine repräsentative Befragung zur Relevanz von Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Migrantenunternehmen in Deutschland durchgeführt. Die Befragung wurde erstmals bundesweit erhoben und vom Institut für Mittelstandsforschung der Universität Mannheim durchgeführt. Die Publikation präsentiert die Ergebnisse der Befragung und gibt Auskunft über Betroffenheit, Einstellungen und Bedürfnisse von Migrantenunternehmen bezüglich der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

  • 20.08.2014
    Publikation

    In so genannten "Dialogforen Arbeitszeitkultur" hat das BMFSFJ gemeinsam mit ausgewählten Unternehmen innovative Maßnahmen für eine moderne Arbeitszeitgestaltung erarbeitet, die Beschäftigten die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern. Die Ergebnisse der Dialogkreise mit abgeleiteten Handlungsempfehlungen sind in dieser Dokumentation zusammengefasst.

  • 09.02.2021
    Publikation

    Das Aktionsprogramm "Perspektive Wiedereinstieg" will Frauen unterstützen, die familienbedingt mehrere Jahre aus dem Erwerbsleben ausgeschieden sind und jetzt wieder in die Erwerbstätigkeit einsteigen wollen.

  • 25.03.2015
    Publikation

    Die Untersuchung ist weltweit die erste, die sich mit pädagogischem Personal und ihrem Handeln im Kita-Alltag geschlechterdifferenzierend und -vergleichend auseinandersetzt. Bislang gibt es kaum wissenschaftliche Erkenntnisse darüber, inwieweit sich männliche und weibliche Fachkräfte im Umgang mit Kindern unterscheiden. Die Studie belegt, dass es kaum geschlechtsspezifische Unterschiede hinsichtlich pädagogischer Verhaltensstandards gibt. Allerdings spielt das Geschlecht der Kinder eine...