Suche

  • 19. Legislaturperiode (333)
  • Hintergrund­meldung

    Eine Schwangerschaft kann werdende Eltern vor Herausforderungen stellen. Hilfe erhalten sie durch die Bundesstiftung Mutter und Kind. Auch Paare mit unerfülltem Kinderwunsch bekommen Unterstützung.

  • Hintergrund­meldung

    Schwangere oder Männer und Frauen mit Kinderwunsch stehen oft vor vielen Fragen. Ein dichtes Netz von Beratungsstellen und Online-Angebote informiert über Familienplanung, Schwangerschaft und Verhütungsmöglichkeiten.

  • Publikation
    02.06.2020

    Mit dem Gesetz zur Neuregelung des Mutterschutzrechts ist zum 1. Januar 2018 ein neues Mutterschutzgesetz in Kraft getreten. Die Broschüre „Leitfaden zum Mutterschutz“ informiert Sie ausführlich über wesentliche Aspekte rund um den Mutterschutz. Es werden wichtige Regelungen zu Ihren Rechten und Pflichten, zum Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz während Schwangerschaft und Stillzeit (insbesondere Arbeitszeit- und Arbeitsschutzbestimmungen), zum Kündigungsschutz sowie zu etwaigen ...

  • Publikation
    17.06.2019

    Dieser Planer zeigt durch Drehen der Scheibe, wann Sie während der Schwangerschaft finanzielle Leistungen beantragen müssen und gibt Hinweise zum Familienstart.

  • Publikation
    22.08.2015

    Der Flyer informiert über die finanziellen Hilfen der Bundesstiftung Mutter und Kind für schwangere Frauen in einer Notlage sowie die Voraussetzungen und Antragsmodalitäten. Zusätzlich wird auf die verschiedenen gesetzlichen Leistungen hingewiesen und es werden weitere Hilfen des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend rund um Schwangerschaft, Geburt und das Leben mit Kindern kurz vorgestellt.

  • Hintergrund­meldung

    Frauen in finanziellen Notlagen können bei der Bundesstiftung Mutter und Kind Unterstützung beantragen. Hilfen gibt es für Bekleidung, Einrichtung oder Kinderbetreuung.

  • Publikation
    11.03.2019

    Mit der Bundesstiftung "Mutter und Kind" werden jährlich ca. 150.000 schwangere Frauen in einer Notlage in unbürokratischer Form  unterstützt, um die Fortsetzung der Schwangerschaft und die Betreuung des Kleinkindes zu erleichtern. Das Informationsblatt enthält erste Informationen darüber, wohin sich schwangere Frauen in Notlagen wenden können.

  • Publikation
    02.07.2015

    Visitenkarte mit dem Hinweis auf das Hilfetelefon „Schwangere in Not“ und das Internetportal www.schwanger-und-viele-fragen.de . Die Visitenkarte passt in jedes Portmonee oder Brieftasche und ist somit jederzeit griffbereit. Über das Internetportal finden sich Informationen rund um die Schwangerschaft, Geburt und Familienplanung und Anschriften von Schwangerschaftsberatungsstellen vor Ort sowie Informationen zur vertraulichen Geburt.

  • Publikation
    02.07.2015

    Flyer zur Bekanntmachung der Angebote von Schwangerschaftsberatungsstellen in Deutschland, vertraulich und auf Wunsch anonym. Unter www.schwanger-und-viele-fragen.de finden Frauen und Männer mit Fragen rund um die Schwangerschaft, Geburt und Familienplanung eine Beratungsstelle und den Hinweis auf das Hilfetelefon „Schwangere in Not“, das anonym, barrierefrei und mehrsprachig rund um die Uhr erreichbar ist sowie weitere Hilfeangebote.

  • Publikation
    22.08.2015

    Durch die Bundesstiftung "Mutter und Kind" werden jährlich ca. 150.000 schwangere Frauen in einer Notlage in unbürokratischer Form unterstützt, um die Fortsetzung der Schwangerschaft und die Betreuung des Kleinkindes zu erleichtern. Das Plakat weist auf die Antragstellung in den örtlichen Schwangerschaftsberatungsstellen sowie auf die Website der Stiftung hin und eignet sich besonders für Informationsveranstaltungen, Beratungsstellen, Kliniken und Arztpraxen etc.