Deutscher Jugendfotopreis 2022

Junge Fotografinnen und Fotografen ausgezeichnet

Eine Fliege auf einer Hand - Foto des Deutschen Jugendfotopreises 2022

Die zehnjährige Emma Gänzler gewann in der Altersgruppe A den Hauptpreis. Das Foto mit dem Titel "Hallo" stammt aus ihrer Serie "Die letzten 7 Minuten aus dem Leben einer Stubenfliege"

© Emma Gänzler/Deutscher Jugendfotopreis 2022
Foto des Deutschen Jugendfotopreises: Ein Junge nachts mit einem Huhn auf dem Arm

Tierisch geht es auch beim Siegerfoto in der Altersgruppe B der Elf- bis 15-Jährigen zu. Mit diesem Schnappschuss holte sich Janic Habedank den Hauptpreis. Sein vielsagender Bildtitel lautet "Crazy mood"

© Janic Habedank/Deutscher Jugendfotopreis 2022
Mann sonnt sich am Strand - Foto des Deutschen Jugendfotopreises 2022

Karo Kloss überzeugte die Jury unter anderem mit diesem Bild aus ihrer Serie "The Street as a Stage". Die Vogelperspektive auf einen sich sonnenden Mann und weitere Motive brachten ihr den Hauptpreis in der Altersgruppe C der 16- bis 20-Jährigen

© Karo Kloss/Deutscher Jugendfotopreis 2022
Ein Kind steht unten vor einem Mietshaus - Deutscher Jugendfotopreis 2022

Vor allem mit diesem interessanten Blick auf eine Gesprächssituation erhielt Tizian Machtolf den Hauptpreis in der Altersgruppe D (21 bis 25 Jahre). Es stammt aus der Serie "homesick"

© Tizian Machtolf/Deutscher Jugendfotopreis 2022
Eine junge Frau hält einem Autofahrer von hinten die Augen zu - Deutscher Jugendfotopreis 2022

Das Jahresthema des Deutschen Jugendfotopreises lautete "Wir - was uns verbindet". Auch dafür vergab die Jury einen Hauptpreis. Diesen gewann Jule Wild (25) mit Aufnahmen aus ihrer Serie "day to day"

© Jule Wild/Deutscher Jugendfotopreis 2022

Am 22. Mai hat Sven Lehmann, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesjugendministerin, im Museum für Angewandte Kunst Köln die Preisträgerinnen und Preisträger des Deutschen Jugendfotopreises 2022 ausgezeichnet. Mehr als 2000 junge Fotografinnen und Fotografen haben sich an dem Wettbewerb beteiligt. Der Jugendfotopreis gehört neben "Jugend forscht" und "Jugend musiziert" zu den traditionsreichsten Jugendwettbewerben des Bundes und wird vom Bundesjugendministerium gestiftet. Das Ziel ist, den kreativen und kritischen Umgang mit Medien zu fördern und jungen Menschen eine Bühne für ihre Sichtweisen zu geben.

Sven Lehmann betonte bei der Preisverleihung: "Mit ihren Bildern teilen die Preisträgerinnen und Preisträger ihren Blick durch die Kamera auf die Welt. Die Bilder nehmen mit und bewegen. Sie helfen, unsere Welt und unsere Zeit zu verstehen, sie zu verarbeiten. Die ausgezeichneten Werke zeigen eindrücklich, wie viel es zu verarbeiten gibt. Aber sie fangen auch viele Momente der Hoffnung, der Menschlichkeit und des Zusammenhalts ein."

Bilder zeigen Gefühlswelten junger Menschen

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre hatten fast 10.000 Bilder in drei Kategorien eingereicht: freie Themenwahl, Experimente und Jahresthema. 2022 lautete das Jahresthema "Wir - was uns verbindet". Der Fokus lag vor allem auf jungen Gefühlswelten - gerade auch in der Corona-Pandemie. Für die Gewinnerinnen und Gewinner gab es Preisgelder von insgesamt 13.000 Euro.

Bis zum 12. Juni sind die ausgezeichneten Arbeiten im Rahmen der Retrospektive "WE_LOVE" in Köln zu sehen. Die Sonderausstellung bietet eine Rückschau auf sechs Jahrzehnte Deutscher Jugendfotopreis und die Lebenswelten junger Menschen von 1961 bis 2022.

Das Erlebte kreativ verarbeiten

Gerade in krisenhaften Zeiten ist es wichtig für Kinder und Jugendliche, das Erlebte kreativ zu verarbeiten. Daher fördert das Bundesjugendministerium neben dem Deutschen Jugendfotopreis ein breites Spektrum der kulturellen Kinder- und Jugendbildung. Sie ist auch Teil des Aktionsprogramms "Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche". Bis Ende 2022 stellt die Bundesregierung dafür rund zwei Milliarden Euro zur Verfügung. So können zusätzliche Aktivitäten im Bereich der frühkindlichen Bildung, aber auch Sport-, Freizeit- und Ferienaktivitäten gefördert werden.

Der Deutsche Jugendfotopreis

Der Deutsche Jugendfotopreis bietet seit 1961 eine Plattform für junge Fotografie in Deutschland. Veranstalter ist das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum in Remscheid, ein Bundeszentrum für kulturelle Medienbildung. Neben dem Bundesjugendministerium unterstützt auch das nordrhein-westfälische Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration den Bundeswettbewerb.