Begleitung am Lebensende

Das Bild zeigt einen Mann von hinten, der aus dem Fenster schaut

Begleitung am Lebensende

Die Diagnose einer lebensbedrohlichen Erkrankung ändert alles. Unsicherheit, Trauer und Angst schleichen sich schnell auch in das Leben von Angehörigen. Das Bundesfamilienministerium fördert Projekte der Hospiz-und Palliativversorgung, um Sterbenden und deren Angehörigen beizustehen und sie gut zu unterstützen.

Sterben ist der Teil des Lebens, der vielen Angst macht, Fragen aufwirft und verunsichert. Hilfreich ist, wenn man sich über die Möglichkeiten der Begleitung und Versorgung informiert. Ein Überblick über die Angebote der Hospiz-und Palliativversorgung.

Ehrenamtliches Engagement ist eine tragende Säule der Hospizarbeit. Ehrenamtliche übernehmen dabei ganz unterschiedliche Aufgaben und Funktionen.

Die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin feiert ihr 25-jähriges Bestehen und steckt sich weitere Ziele. Stefan Zierke gratulierte zum Jubiläum und sagte eine weitere Förderung zu.

Vier Menschen, darunter Stefan Zierke vor einer Wand mit der Aufschrift Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin