Richtlinie für mehr Frauen in Führungspositionen

"Heute ist ein guter Tag für Feminismus und Gleichstellung in Europa"

Nach zehn Jahren Blockade hat die Bundesregierung beschlossen, einer Richtlinie der Europäischen Union zur ausgewogeneren Vertretung von Frauen und Männern in Führungspositionen zuzustimmen. Die Richtlinie soll verbindliche Standards für mehr Geschlechtergerechtigkeit schaffen. Nach dem Beschluss äußerten sich Bundesfrauenministerin Anne Spiegel und Bundesaußenministerin Annalena Baerbock.