Suche

  • 19. Legislaturperiode (85)
  • Demokratieförderung und Radikalisierungsprävention (85)
  • Alle Filter löschen
  • Publikation
    13.07.2016

    Die Strategie der Bundesregierung zur Extremismusprävention und Demokratieförderung wurde am 13. Juli 2016 vom Bundeskabinett beschlossen. Die erste ressortübergreifende Strategie in diesem Bereich setzt auf ein gemeinsames Handeln des Bundes, der Länder und der Kommunen, sowie der Zivilgesellschaft. Sie zielt darauf ab, an die für die Extremismusprävention und Demokratieförderung entscheidenden Orte zu gehen: in die Kommunen und Landkreise, in die Institutionen, Vereine und Verbände, an ...

  • Video

    Auf der G20 Fachtagung in Berlin diskutierten Expertinnen und Experten aus 28 Nationen präventive und pädagogische Maßnahmen gegen Radikalisierung und Terrorismus. Staatssekretär im Bundesfamilienministerium Dr. Ralf Kleindiek betonte dabei die Wichtigkeit eines gemeinsamen Austauschs von Erfahrungen bei der Prävention gegen Radikalisierung in unseren Gesellschaften. Im Fokus der Veranstaltung stand die Kinder- und Jugendarbeit.

  • Aktuelle Meldung

    Bereits zum 15. Mal  finden die bundesweiten Aktions- und Bildungswochen gegen Antisemitismus statt. Über 100 Veranstaltungen lokaler Initiativen klären über Antisemitismus auf und vermitteln Gegenstrategien.

  • Video

    At the G20 symposium in Berlin, experts from 28 nations discussed preventive and educational measures against radicalisation and terrorism. State Secretary for the Federal Ministry of Family Affairs, Dr. Ralf Kleindiek, stressed the importance of a joint exchange of experiences in preventing radicalisation in our societies. The event focused on child and youth work.

  • Publikation
    13.07.2017

    Demokratie lebt vom Mitmachen! Das Heft des Handelns macht Mut für demokratisches Engagement und stellt dafür 100 große und kleine Ideen vor.

  • Aktuelle Meldung

    Strategien gegen die Diskriminierung von Roma und Sinti wurden auf der Konferenz "Every Day is Romaday!" diskutiert. Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley hat dazu ein breites Bündnis mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Behörden, Bildungseinrichtungen und der Zivilgesellschaft begrüßt.

  • Video

    Federal Minister of Family Affairs Dr Katarina Barley visited the Anne Frank Centre on the 31st of January to interview eyewitness Ben Lesser. As a survivor of one of the worst eras in human history, Ben Lesser has dedicated his life to remembrance and the fight for a more tolerant society. After the interview, Ben Lesser met a class of Berlin schoolchildren, who discussed his touching life story with him.

  • Aktuelle Meldung

    Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley hat sich im Anschluss an die Gedenkstunde im Deutschen Bundestag zur Erinnerung an die Opfer des Holocaust mit dem Zeitzeugen Ben Lesser getroffen.

  • Aktuelle Meldung

    Über 108.000 junge Menschen mit Migrationshintergrund wurden in 2017 durch die Jugendmigrationsdienste individuell und unbürokratisch unterstützt. Dafür dankte die Parlamentarische Staatssekretärin Caren Marks den beteiligten Verbänden.

  • Aktuelle Meldung
    04.01.2018

    Teilhabe ist ein wichtiger Bestandteil für eine gelungene Integration. Diesen Ansatz verfolgt auch die Otto Benecke Stiftung mit ihrem neuen Modellprojekt "Mitbestimmung und Eigenverantwortung von Geflüchteten".