Gute Kinderbetreuung

Nominierte für den Deutschen Kita-Preis 2022 stehen fest

Zwei Kinder in einer Kita flüstern sich etwas zu
Mit dem Deutschen Kita-Preis 2022 wird die Qualität in der Kinderbetreuung ausgezeichnet© DKJS/ Franziska Schmitt

Um den Deutschen Kita-Preis 2022 haben sich rund 1200 Kitas und Lokale Bündnisse für frühe Bildung beworben. 25 Kitas und 15 Initiativen wurden am 21. September für den Preis nominiert. Ausgewählt hat sie die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) in Zusammenarbeit mit Fachleuten der Internationalen Akademie Berlin (INA) und Welt:Stadt:Quartier Institut für Bildung, Forschung und Entwicklung.

Bereits zum fünften Mal vergeben das Bundesfamilienministerium und die DKJS gemeinsam mit weiteren Partnerinnen und Partnern den Deutschen Kita-Preis in den Kategorien "Kita des Jahres" und "Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres". Der Preis ist mit insgesamt 130.000 Euro dotiert.

Finalistinnen und Finalisten stehen Mitte Dezember fest

Die nominierten Kitas werden im nächsten Schritt aufgefordert, weitere Unterlagen einzureichen, die von Expertinnen und Experten begutachtet und ausgewertet werden. Die nominierten Initiativen der Kategorie "Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres" stellen in Telefoninterviews ihre Arbeit detaillierter vor. Im Auswahlprozess achten die Expertinnen und Experten vor allem darauf, wie sich die pädagogische Arbeit an den verschiedenen Bedürfnissen der Kinder orientiert und ob Kinder, Eltern und Mitarbeitende im Alltag mitwirken können. Entscheidend ist zudem, inwieweit die Kita- und Bündnisteams ihre Arbeit reflektieren und weiterentwickeln und ob Partner aus dem Umfeld einbezogen werden, um gemeinsam die Bedingungen für gute frühe Bildung zu verbessern. Wer es ins Finale auf einen der zwanzig Plätze im Finale schafft, verkündet die DKJS bereits Mitte Dezember.

Im Frühsommer 2022 werden die Preisträgerinnen und Preisträger des Deutschen Kita-Preises 2022 bekanntgegeben. Die Erstplatzierten pro Kategorie erhalten ein Preisgeld von 25.000 Euro; die vier Zweitplatzierten in beiden Kategorien je 10.000 Euro.

Die Nominierten für den Deutschen Kita-Preis 2022:

Die 25 nominierten Kitas

Baden-Württemberg

  • Familienzentrum Olgakrippe, Heilbronn
  • NIKOlino, Stuttgart
  • Kindergarten Holzhausen, March
  • Kinder- und Familienzentrum Goerdelerstrasse, Korntal

Bayern

  • Kinder- und Familienzentrum Wilhelm Löhe, Gunzenhausen

Berlin

  • Kita Wortschmiede

Brandenburg

  • Wald- und Wiesenhopser, Bad Saarow
  • Wukaninchen, Biesenthal
  • Zwergenhaus am See, Senftenberg

Hessen

  • AWO Kita Rödgen, Gießen

Mecklenburg-Vorpommern

  • Kita "7 Raben", Greifswald
  • WABE-Kita Naturtalent, Ludwigslust

Niedersachsen

  • Ev. - Luth.Familienzentrum Kita Mittenmank, Braunschweig

Nordrhein-Westfalen

  • AWO Familienzentrum Xanten, Xanten
  • Über den Wolken, Bocholt
  • Städtische Kindertageseinrichtung Burgstraße, Münster
  • DRK-Kita Wolkenland, Dülmen


Rheinland-Pfalz

  • Kita St. Willibrord Plaidt, Plaidt
  • FamilienkiTa Emmaus, Gillenfeld
  • Kita Kinderplanet, Ramstein-Miesenbach

Saarland

  • Kath. Kita Pastor Hein, Sulzbach

Sachsen

  • Kinderkrippe Entdeckerland, Leipzig

Sachsen-Anhalt

  • Evangelische Kindertagesstätte Gröperstraße, Halberstadt

Thüringen

  • Kindergarten Gartenkinder, Bleicherode
  • Betriebskindergarten Gipfelstürmer, Weimar

Die 15 nominierten Lokalen Bündnisse

Baden-Württemberg

  • HappelKids, Heilbronn
  • Netzwerk Startpunkt Leben, Konstanz

Bayern

  • DigiMINTKids, Amberg

Berlin

  • Bildungsforum im Falkenhagener Feld, Berlin

Brandenburg

  • Netzwerk Kind, Meyenburg

Bremen

  • Zusammenleben in Huchting, Bremen

Hamburg

  • SPRACHKITABANDE, Hamburg

Hessen

  • Familiennetzwerk im Stadtteil, Frankfurt am Main

Niedersachsen

  • Kinder- und Familienzentrum Dissen, Dissen

Nordrhein-Westfalen

  • Bündnis Hochfeld, Duisburg
  • Familienzentren im Arnsberger Modell, Arnsberg
  • Kulturkitas Dortmund, Dortmund

Sachsen

  • Netzwerk Familienfreundliche Kommune Hainichen, Hainichen  

Sachsen-Anhalt

  • Frühe Hilfen und Kita-Sozialarbeit, Sangerhausen

Thüringen

  • Hüttengeister, Lauscha

Der Deutsche Kita-Preis

Der Deutsche Kita-Preis wurde zum ersten Mal im Mai 2018 vergeben. Er ist eine gemeinsame Initiative des Bundesfamilienministeriums und der DKJS in Partnerschaft mit der Heinz und Heide Dürr Stiftung, der Marke ELTERN, der Soziallotterie freiheit+ und dem Didacta-Verband. Die Auszeichnung setzt Impulse für Qualität in der frühkindlichen Bildung und würdigt das Engagement der Menschen, die tagtäglich in Kitas zeigen, wie gute Qualität vor Ort gelingt.