Familienleistungen digitalisieren

ElterngeldDigital startet in Schleswig-Holstein

Junge Familie in einer Wohnung am Tisch mit einem Laptop
Das Elterngeld kann nun auch in Schleswig-Holstein mit einem digitalen Assistenten beantragt werden© iStock/Aleksandar Nakic

Das Elterngeld, eine der beliebtesten und bekanntesten Familienleistungen, kann ab sofort in Schleswig-Holstein auch mit einem digitalen Antragsassistenten beantragt werden. Damit profitieren Bürgerinnen und Bürger in insgesamt sieben Bundesländern von kürzeren Bearbeitungszeiten, benutzungsfreundlichen und weniger fehleranfälligen Anträgen. Denn die Internetplattform ElterngeldDigital unterstützt beim Ausfüllen des Antragsformulars und erkennt automatisch Fehler bei der Eingabe. Dadurch können die Anträge in den Elterngeldstellen auch zügiger bearbeitet werden. Mit dem ElterngeldDigital können Familien also viel Zeit sparen.

Familienleistungen völlständig digitalisieren

ElterngeldDigital startete 2018 mit einer Pilotphase in Berlin und Sachsen. Seither sind bereits Bremen, Hamburg, Rheinland-Pfalz und Thüringen an das Angebot angeschlossen worden. Mit der Anbindung Schleswig-Holsteins wird nun ein weiterer Schritt zur vollständigen Digitalisierung von Familienleistungen bundesweit gegangen.

Aktuell muss der Antrag aber in den meisten Fällen am Ende ausgedruckt und unterschrieben an die zuständige Elterngeldstelle versandt werden. In Bremen wird die elektronische Datenübertragung an die Elterngeldstelle erfolgreich erprobt. Sie soll zeitnah in weiteren Bundesländern zur Verfügung stehen.

Bescheid soll künftig digital zugestellt werden

Das Ziel ist, dass der Antrag in allen Bundesländern vollständig papierlos gestellt werden kann. Hierzu werden derzeit ein digitaler Nachweisupload und die digitale Unterschrift mit Hilfe des Nutzerkontos des Bundes in Verbindung mit dem neuen Personalausweis umgesetzt. Bis Ende 2021 soll der papierlose Antrag in den ersten Länder möglich sein, bis Mitte 2022 soll das vollständig digitale Angebot bundesweit gelten. Im Finalausbau werden die Elterngeldstellen auch den Bescheid digital an die Eltern zustellen können.

Insgesamt hat das Bundesfamilienministerium damit eine Vorreiterrolle im Bereich digitale, bürgernahe Verwaltung eingenommen. Das ElterngeldDigital fügt sich in eine Reihe digitaler Angebote ein, mit denen das Bundesfamilienministerium die Digitalisierung für Familien gestaltet, darunter der digitale Antrag auf Kinderzuschlag sowie die interaktiven Informationsangebote Infotool für Familien oder das Familienportal