Europatag 2022

Die Zukunft Europas in den Blick nehmen

Eine Frau mit der Europa-Flagge
Am 9. Mai ist Europatag© iStock/MarianVejcik

Am 9. Mai ist Europatag - seit 1986 gedenkt die Europäische Union (EU) an diesem Tag dem Gründungsakt des europäischen Einigungsprozesses. Verschiedene europaweit stattfindende Aktivitäten bringen am Europatag den Bürgerinnen und Bürgern Europa und seine Institutionen näher. 2022 ist der Europatag allerdings nicht nur Anlass, um die europäische Staatengemeinschaft und die Gründung der EU zu feiern, sondern auch, um gemeinsam die Zukunft Europas in den Blick zu nehmen. 

EU-Bürgerinnen und EU-Bürger beteiligen

Im Fokus des Europatages 2022 stehen daher insbesondere das Europäische Jahr der Jugend und die Konferenz zur Zukunft Europas. Zwei Projekte, die EU-Bürgerinnen und -Bürgern ermöglichen, sich aktiv zu beteiligen. Das Europäische Jahr der Jugend soll neue Chancen für junge Menschen eröffnen und ihren Meinungen und Ideen mehr Gehör verschaffen. An der Konferenz zur Zukunft Europas können sich alle Bürgerinnen und Bürger einbringen und ihre Vorstellungen zur Zukunft der EU miteinander teilen.

Der 9. Mai: Ein wichtiger Tag für die EU

Kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs stellte der damalige französische Außenminister Robert Schumann am 9. Mai 1950 in einer Rede in Paris seine Vision von einer neuen politischen Zusammenarbeit in Europa vor: Eine überstaatliche europäische Institution zur Verwaltung und Zusammenlegung der Kohle- und Stahlproduktion sollte gegründet werden.

Robert Schumanns Vorschlag hatte zum Ziel, mehr Zusammenhalt zu erzeugen und Kriege zwischen den europäischen Nationen in Zukunft zu unterbinden. Frankreich, Deutschland, Italien, die Niederlande, Belgien und Luxemburg griffen die Idee auf und gründeten die Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS), die als Grundstein der Europäischen Union gilt.