Zeit für Miteinander

Aktionstage Mehrgenerationenhaus starten

Eine Zeichnung mit einer Familie und dem Text Aktionstage Mehrgenerationenhaus
Digitale Angebote ermöglichen eine überregionale Teilnahme an den Aktionstagen© BMFSFJ

Vom 28. Mai bis zum 13. Juni finden die Aktionstage Mehrgenerationenhaus statt. Unter dem Motto "Zeit für Miteinander" zeigen die Aktionstage, wie in Zeiten pandemiebedingter Kontaktbeschränkungen Gemeinschaft ermöglicht werden kann. Denn gerade in Zeiten räumlicher Distanz braucht es umso mehr soziale Nähe - auch über Familien, Generationen oder den eigenen Kulturkreis hinweg.

Rund 200 Mehrgenerationenhäuser sind bei den Aktionstagen 2021 dabei. Es gibt rund 450 Angebote für Jung und Alt: von der Waldrallye oder dem Online-Austausch für werdende und junge Väter, dem digitalen Abendessen mit den Nachbarinnen und Nachbarn, Pflanzentauschaktionen bis zur Performance einer Klanginstallation. Durch digitale Formate ist es in diesem Jahr möglich, auch überregional an den Aktionsangeboten teilzunehmen. Das eröffnet neue Chancen für Austausch und Vernetzung.

Zu den Aktionstagen

Die Aktionstage Mehrgenerationenhaus finden bereits zum dritten Mal statt. Ihr Ziel ist es, die Angebote sowie die gesellschaftliche Leistung der Mehrgenerationenhäuser vorzustellen und sichtbarer zu machen. Mehrgenerationenhäuser sind Begegnungsorte, wo das Miteinander der Generationen aktiv gelebt wird. Sie bieten Raum für gemeinsame Aktivitäten und fördern das nachbarschaftliche Füreinander in der Kommune. Mit ihren Angeboten stärken sie die Menschen und den gesellschaftlichen Zusammenhalt vor Ort - auch in diesen schwierigen Zeiten. Die Mehrgenerationenhäuser werden vom Bundesfamilienministerium im Rahmen des Bundesprogramms "Mehrgenerationenhaus. Miteinander-Füreinander" gefördert. Es ist Anfang 2021 gestartet. Bis Ende 2028 werden bundesweit etwa 530 Mehrgenerationenhäuser gefördert. Weitere Informationen finden Sie hier.