Suche accessibility

  • 19. Legislaturperiode (110)
  • Publikation
    22.08.2015

    Durch die Bundesstiftung "Mutter und Kind" werden jährlich ca. 150.000 schwangere Frauen in einer Notlage in unbürokratischer Form unterstützt, um die Fortsetzung der Schwangerschaft und die Betreuung des Kleinkindes zu erleichtern. Das Plakat weist auf die Antragstellung in den örtlichen Schwangerschaftsberatungsstellen sowie auf die Website der Stiftung hin und eignet sich besonders für Informationsveranstaltungen, Beratungsstellen, Kliniken und Arztpraxen etc.

  • Publikation
    19.12.2013

    In dieser Broschüre wird die Arbeit psychologischer Beratungsstellen (insbesondere Ehe-, Familien- und Lebensberatungs-, Erziehungsberatungs- und Schwangerschaftsberatungsstellen) vorgestellt. Sie finden hier Antworten u. a. auf folgende Fragen: Was ist eine psychologische Beratung? Bei welchen Problemen und Krisen sollte man eine psychologische Beratungsstelle aufsuchen? Wo bekommt man eine gute Beratung? Wie läuft solch eine Beratung ab und was kostet diese? Welche Rechte habe ...

  • Publikation
    15.12.2017

    in einer Kindertagesstätte genommen werden und die Kinderbetreuung als sicheren Ort früher Bildung und Fürsorge vermittelt werden. Die Broschüre eignet sich für den Einsatz in Kinderbetreuungseinrichtungen und Beratungsstellen.  

  • Hintergrund­meldung
    15.02.2018

    Umfang auch Rückkehrer beraten. Die Koordination der Beratungsstellen wird vom Bundesfamilienministerium finanziell in Form der bundeszentralen Koordinierung durch das Raphaelswerk e.V. unterstützt. Das Bundesverwaltungsamt stellt unter anderem Informationen über die Aus- und Rückwanderung bereit.

  • Hintergrund­meldung

    Schwangere oder Männer und Frauen mit Kinderwunsch stehen oft vor vielen Fragen. Ein dichtes Netz von Beratungsstellen und Online-Angebote informieren über Familienplanung, Schwangerschaft und Verhütungsmöglichkeiten.

  • Publikation
    09.05.2019

    Mit dem überarbeiteten Standard der Bundesarbeitsgemeinschaft Täterarbeit Häusliche Gewalt e. V. liegen für Beratungseinrichtungen und Justiz wichtige Eckpunkte für die Arbeit mit Tätern häuslicher Gewalt vor. Ein wesentliches Element erfolgreicher Arbeit mit Tätern sind Kooperationsbündnisse mit Polizei, Staatsanwaltschaft, Gerichten, Opferschutzeinrichtungen, Bewährungshilfe, Jugendämtern und Beratungsstellen. Die Einhaltung des Standards kann auch ein Maßstab für geldgebende ...

  • Publikation
    19.06.2015

    In der vorliegenden Broschüre sind die zentralen Ergebnissen aus der sozialwissenschaftlichen Untersuchung zur ungewollten und gewollten Kinderlosigkeit zusammengefasst. Sie enthält Informationen und Erkenntnisse, die dazu dienen sollen, kinderlose Paare besser beraten und begleiten, aber auch zu einer Enttabuisierung von ungewollter Kinderlosigkeit beitragen zu können.

  • Publikation
    19.07.2017

    , Wissenschaft, zivilgesellschaftlichem Aktivismus sowie der community-basierten Beratung und weiteren sozialpsychologischen (Familien-) Beratungsstellen zusammen, um aktuelle Fragen zu Geschlechtsidentität und Variationen der Geschlechtsmerkmale zu eruieren. In der Begleitforschung wird der dringendste Handlungsbedarf auf rechtlicher Ebene in einer Ersetzung des veralteten Transsexuellengesetzes sowie der bis jetzt unzulänglichen rechtlichen Erfassung von Menschen mit ...

  • Hintergrund­meldung

    Das Müttergenesungswerk unterstützt mit über 70 Einrichtungen bundesweit Mütter, Väter und pflegende Angehörige mit umfassenden Gesundheitsangeboten. Das Bundesfamilienministerium fördert Baumaßnahmen in den Einrichtungen.

  • Hintergrund­meldung
    20.06.2018

    besprechen wollen. Bei einer Online-Beratung bleiben sie anonym und können sich trotzdem akut Hilfe suchen. Links zu Beratungsstellen: Die Nummer gegen Kummer ist ein kostenloses telefonisches Beratungsangebot für Kinder, Jugendliche und Eltern - auch bei Problemen mit dem Internet Die Bundeskonferent für Erziehungsberatung berät Kinder und Jugendliche sowie Eltern online Bei Juuuport informieren und beraten ausgebildete Jugendliche Gleichaltrige Unterstützung für ...