Suche accessibility

  • Ältere Menschen (168)
  • 19. Legislaturperiode (168)
  • Alle Filter löschen
  • Hintergrund­meldung

    Die Familienpflegezeit unterstützt Angehörige bei der Vereinbarkeit von Pflege und Beruf. Beschäftigte können sich für die Pflege eines nahen Angehörigen bis zu 24 Monate teilweise von der Arbeit freistellen lassen.

  • Hintergrund­meldung
    05.10.2017

    Selbstständiges und selbstbestimmtes Wohnen so lange wie möglich - das ist das Ziel vielfältiger Programme und Initiativen. Dabei geht es um eine altersgerechte Gestaltung von Wohnraum und Wohnumfeld sowie die Schaffung von Hilfestrukturen.

  • Publikation
    12.07.2016

    Der vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderte Blickpunkt-Band "Ältere Menschen in Deutschland und der EU" gibt einen vielfältigen Einblick in die Lebenswelten älterer Menschen in Deutschland und der Europäischen Union.

  • Gesetz
    26.02.2018

    Mit dem Gesetz zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf werden die bestehenden Regelungen im Pflegezeitgesetz (PflegeZG) und im Familienpflegezeitgesetz (FamiliepflegeZG) weiter entwickelt und besser miteinander verzahnt.

  • Publikation
    11.05.2018

    In Deutschland leben rund 2,7 Millionen pflegebedürftige Menschen, 1,6 Millionen Menschen sind an Alzheimer oder anderen Formen von Demenz erkrankt. Den Herausforderungen demenzieller Krankheiten kann nur begegnet werden, wenn pflegende Angehörige unterstützt, Fachpersonal gezielt qualifiziert und Ehrenamtliche in ihrem Engagement bestärkt werden. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat deshalb das Serviceportal "Wegweiser Demenz" veröffentlicht. Der Flyer ...

  • Gesetz
    12.03.2018

    Am 15. Dezember 2016 hat der Deutsche Bundestag das Vierte Änderungsgesetz des Conterganstiftungsgesetzes beschlossen. Es ist nach Zuleitung an den Bundesrat rückwirkend zum 1. Januar 2017 in Kraft getreten. In Umsetzung der Evaluationsempfehlungen zu den Auswirkungen des Dritten Änderungsgesetzes ermöglicht das Vierte Änderungsgesetz eine Gewährung pauschaler Leistungen für spezifische Bedarfe ohne gesonderten Antrag. Dies erlaubt eine gerechtere und unbürokratischere Verteilung der ...

  • Gesetz
    20.04.2018

    Mit dem Altenpflegegesetz hat der Bund die Ausbildung in der Altenpflege erstmals bundesweit geregelt. Damit soll ein einheitliches Ausbildungsniveau sichergestellt, das Berufsbild attraktiver gestaltet und dem Beruf insgesamt ein klares Profil gegeben werden.

  • Publikation
    06.05.2014

    Wie alt ist alt? Bis wann ist man noch jung? Wie sieht das Leben im Alter tatsächlich aus? Wir haben viele Bilder im Kopf, aber entsprechen diese der Wirklichkeit?  Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Foto- und Videowettbewerb "Was heißt schon alt?" haben mit Ihren Beiträgen viele Antworten auf diese Frage gefunden. In diesem Bildband werden einige der interessantesten Beiträge zu dieser Frage dargestellt. 5. Auflage, 2014

  • Publikation
    30.09.2014

    Unter der Überschrift "Altersbilder in der Gesellschaft" wurde der Sechste Altenbericht im November 2010 veröffentlicht. "Eine neue Kultur des Alterns" fasst die Erkenntnisse und Empfehlungen dieses Berichts kurz zusammen. Die Broschüre zeigt auf, welchen Einfluss Bilder vom Alter(n) in den verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen auf uns haben und warum es so wichtig ist, solche Bilder vom Alter in der Öffentlichkeit zu kommunizieren, die differenziert und realistisch sind und die der ...

  • Hintergrund­meldung
    15.02.2018

    Mit dem Programm "Altersbilder" soll ein neues und realistisches Bild vom Alter vermittelt werden, zum Beispiel durch die Wanderausstellung "Was heißt schon alt?"