Nicht wegschieben! Was kann ich tun bei Vermutung und Verdacht? - Heft 02

Wie Sie handeln können, wenn Sie glauben, dass ein Kind in Ihrer Umgebung missbraucht wird.

Nicht wegschieben! Heft 02: Was kann ich tun bei Vermutung und Verdacht?
Herunterladen (PDF: 304,5 kB) Vorlesen

Das zweite Heft der „Nicht wegschieben!“-Reihe beschäftigt sich mit dem konkreten Verdachtsfall von sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche im direkten Umfeld. 

In der Broschüre werden anhand von wichtigen Fragen konkrete Handlungsoptionen vorgestellt, was im Falle einer Vermutung oder eines Verdachts zu tun ist, welche ersten Schritte Sie unternehmen können, wie Sie reagieren und auf ein Kind zugehen können, wenn Sie Missbrauch vermuten und wo Sie Unterstützung finden, um zu helfen. 

Alle Broschüren zur Kampagne „Schieb den Gedanken nicht weg!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) richten sich an Erwachsene, die ein Kind in ihrer Familie oder im direkten Umfeld kennen, um es vor sexueller Gewalt und Missbrauch zu schützen sowie an Institutionen und Einrichtungen, die Informationen zu dem Thema bereitstellen und aktiv werden möchten.