Suche

  • Vereinbarkeit von Pflege und Beruf (24)
  • 19. Legislaturperiode (24)
  • Alle Filter löschen
  • Hintergrund­meldung

    Der Unabhängige Beirat für die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf besteht aus 21 Mitgliedern und befasst sich ehrenamtlich mit Fragen der Vereinbarkeit von Pflege und Beruf und ihrer gesetzlichen Umsetzung.

  • Publikation
    26.01.2018

    Der Familienpflegezeit-Rechner gibt Beschäftigten eine erste Orientierung, in welcher Höhe ein Darlehen bei der Inanspruchnahme von Pflegezeit und Familienpflegezeit gewährt werden könnte. Die Postkarte bewirbt das entsprechende Angebot unter www.wege-zur-pflege.de/familienpflegezeit/rechner.html

  • Video

    Bundesseniorenministerin Dr. Franziska Giffey hat am 29. März das Seniorenzentrum St. Elisabeth in Velten besucht, um dort mit Pflegerinnen und Pflegern sowie Bewohnerinnen und Bewohnern der Pflegeeinrichtung und ihren Angehörigen zu sprechen. Die Ministerin betonte, dass es ihr ein wichtiges Anliegen ist, die Pflegeberufe weiter aufzuwerten und die Vereinbarkeit von Pflege, Familie und Beruf zu verbessern.

  • Video

    Die Kindertagespflege verbessern, den Zusammenhalt der Generationen fördern und Demokratie leben! Bundesfamilienministerin Franziska Giffey war in Nordrhein-Westfahlen unterwegs und hat eine Kindertagespflege in Herne, ein Mehrgenerationenhaus in Dortmund und ein Demokratiefestival in Dorstfeld besucht.

  • Aktuelle Meldung

    Für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben soll sie sorgen - die EU-Vereinbarkeits-Richtlinie. In Brüssel stimmte die Mehrheit der europäischen Mitgliedstaaten der Richtlinie zu. Die deutschen Vereinbarkeits-Regelungen übertreffen die vereinbarten Standards.

  • Video
    26.06.2018

    Mit einer neuen Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Pflegeberufe soll die Ausbildung von Pflegefachkräften modernisiert und stärker vereinheitlicht werden. Zudem wird endlich das Schulgeld abgeschafft und eine Ausbildungsvergütung eingeführt. Am 28. Juni hat Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey dazu im Bundestag gesprochen.

  • Presse­mitteilung
    17.09.2019

    Drei von vier Pflegebedürftigen in Deutschland werden zu Hause versorgt. Die pflegenden Angehörigen sind häufig dreifach belastet: Pflege kostet Zeit, sie kostet Geld, wenn die Arbeitszeit reduziert werden muss und Hilfsmittel benötigt werden, und sie kostet auch Kraft. Mit den Möglichkeiten, wie Angehörige besser unterstützt werden können, befasst sich die heutige Fachtagung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unter dem Titel „Vereinbarkeit von Pflege und Beruf“.

  • Publikation
    27.12.2019

    Mit dem Gesetz zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf hat die Bundesregierung einen Rahmen geschaffen, um pflegende Angehörige in ihren Aufgaben zu unterstützen und ihnen die Möglichkeit für mehr Flexibilität und Individualität in der Pflege zu geben. Der Flyer gibt eine erste Übersicht über die drei Säulen, die zur Unterstützung der pflegenden Angehörigen geschaffen wurden. Er stellt die Regelungen zur kurzzeitigen Arbeitsverhinderung mit Pflegeunterstützungsgeld, zur ...

  • Publikation
    27.12.2019

    Mit dem Gesetz zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf hat die Bundesregierung einen Rahmen geschaffen, um pflegende Angehörige in ihren Aufgaben zu unterstützen und ihnen die Möglichkeit für mehr Flexibilität und Individualität in der Pflege zu geben. Der Flyer gibt eine erste Übersicht über die drei Säulen, die zur Unterstützung der pflegenden Angehörigen geschaffen wurden. Er stellt die Regelungen zur kurzzeitigen Arbeitsverhinderung mit Pflegeunterstützungsgeld, zur ...

  • Publikation
    27.12.2019

    Mit dem Gesetz zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf hat die Bundesregierung einen Rahmen geschaffen, um pflegende Angehörige in ihren Aufgaben zu unterstützen und ihnen die Möglichkeit für mehr Flexibilität und Individualität in der Pflege zu geben. Der Flyer gibt eine Übersicht über die drei Säulen, die zur Unterstützung der pflegenden Angehörigen geschaffen wurden. Er stellt die Regelungen zur kurzzeitigen Arbeitsverhinderung mit Pflegeunterstützungsgeld, zur Pflegezeit ...