Suche

  • 19. Legislaturperiode (106)
  • Demokratieförderung und Radikalisierungsprävention (106)
  • Alle Filter löschen
  • Publikation
    13.07.2016

    Die Strategie der Bundesregierung zur Extremismusprävention und Demokratieförderung wurde am 13. Juli 2016 vom Bundeskabinett beschlossen. Die erste ressortübergreifende Strategie in diesem Bereich setzt auf ein gemeinsames Handeln des Bundes, der Länder und der Kommunen, sowie der Zivilgesellschaft. Sie zielt darauf ab, an die für die Extremismusprävention und Demokratieförderung entscheidenden Orte zu gehen: in die Kommunen und Landkreise, in die Institutionen, Vereine und Verbände, an ...

  • Publikation
    01.06.2020

    Zahlreiche Initiativen, Vereine und engagierte Bürgerinnen und Bürger in ganz Deutschland setzen sich tagtäglich für ein vielfältiges, gewaltfreies und demokratisches Miteinander ein. Bei dieser wichtigen Arbeit unterstützt sie das Bundesprogramm "Demokratie leben!" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

  • Presse­mitteilung
    03.11.2018

    Das Bundesfamilienministerium hat die Förderung von Projekten zur Unterstützung der Zivilgesellschaft und des Engagements für die Demokratie in Chemnitz deutlich verstärkt und erweitert. Wie Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey zwei Monate nach ihrem ersten Besuch heute in Chemnitz erklärte, wurden seit September allein die Mittel des Bundesprogramms „Demokratie leben“ für die „Partnerschaft für Demokratie Chemnitz“ verdreifacht - von 100.000 Euro auf 300.000 Euro in diesem Jahr. 41 ...

  • Aktuelle Meldung

    Um den Einsatz gegen Islam- und Muslimfeindlichkeit gerade unter Jugendlichen ging es auf einer Konferenz in Berlin. Dr. Franziska Giffey betonte während der Eröffnung den Wert des gesellschaftlichen Zusammenhalts.

  • Aktuelle Meldung

    Jugendliche erzählen Gleichaltrigen von Anne Frank - das ist Idee hinter einer Wanderausstellung, die die Gefahren von Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung zeigt. Stefan Zierke eröffnete die Ausstellung auf ihrer nächsten Station in Plauen.

  • Presse­mitteilung
    29.08.2019

    Weitere Unterstützung durch Bundesprogramm „Demokratie leben!“

  • Schlaglicht

    Am 15. Oktober hat Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey Vertreterinnen und Vertreter lokaler Partnerschaften für Demokratie nach Berlin eingeladen. Anlass war der Terroranschlag von Halle. In Halle und rund 300 weiteren Orten setzen sich lokale Partnerschaften für Demokratie gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus und andere menschenfeindliche Ideologien ein. Die Förderung der lokalen Partnerschaften durch das Bundesfamilienministerium soll im kommenden Jahr ausgeweitet werden.

  • Video
    22.04.2020

    Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey hat am 22. April die geplanten Änderungen beim Elterngeld im Deutschen Bundestag vorgestellt. Damit reagiert die Bundesregierung auf die Lage von Eltern und werdenden Eltern während der Corona-Pandemie. Durch die Gesetzesänderung sollen sie vor Nachteilen beim Elterngeld geschützt werden, etwa weil sie Einkommensverluste erleiden oder die Voraussetzungen für den Elterngeldbezug nicht einhalten können.

  • Aktuelle Meldung

    Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt soll die Zivilgesellschaft insbesondere in ländlichen Regionen stärken. Nun steht der erste Vorstand fest, sodass die Stiftung noch in diesem Jahr ihre Arbeit aufnehmen kann.

  • Video

    Jugendschutz.net hat in den Jahren 2018 und 2019 im Internet 1486 Verstöße im Bereich des Rechtsextremismus dokumentiert. Vor allem Social-Media-Kanäle werden von rechtsextremen Gruppen genutzt. Das zeigt der neue Lagebericht "Rechtsextremismus im Netz 2018/2019". Dr. Franziska Giffey fordert daher, dass Kinder und Jugendliche besser vor diesen Gefahren aus dem Netz geschützt werden müssen.