Inklusive Sportveranstaltung

Sven Lehmann begrüßt Teilnehmende der Special Olympics Nationale Spiele

Sven Lehmann bei den Special Olympics
Sven Lehmann richtet ein Grußwort an Teilnehmende der Special Olympics in Berlin© Special Olympics Nationale Spiele

Berlin ist sechs Tage lang die Hauptstadt der Inklusion: Vom 19. bis 24. Juni werden dort die Special Olympics Nationale Spiele ausgetragen. Aus diesem Anlass hat am 21. Juni ein Familienempfang im Zoo Berlin stattgefunden. Sven Lehmann, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesfamilienministerium, nahm daran teil und begrüßte rund 300 nationale und internationale Athletinnen und Athleten sowie etwa 500 Familienmitglieder.

Sven Lehmann: "Dieser Wettkampf sorgt nicht nur für Begeisterung bei allen, die mitmachen und allen, die als Zuschauerinnen und Zuschauer dabei sind. Anlässe wie die Special Olympics schaffen auch ein Bewusstsein dafür, zu welchen großen Leistungen Menschen mit Behinderungen fähig sind."

Anerkennung und gesellschaftliche Teilhabe fördern

Rund 4000 Athletinnen und Athleten können in 20 Sportarten ihre Wettbewerbe bestreiten und sich für die Special Olympic World Games 2023 qualifizieren. Unter den Teilnehmenden sind auch 200 Sportlerinnen und Sportler internationaler Delegationen aus 13 Ländern. Die Special Olympics Nationale Spiele setzen ein Zeichen für mehr Anerkennung und gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung. Familien sind eine wichtige Säule in der Special Olympics Bewegung. 

Die Nationalen Spiele bereiten den Weg zu den Special Olympics World Games Berlin 2023. Es ist die weltweit größte inklusive Sportveranstaltung. Zum ersten Mal wird sie im kommenden Jahr in Deutschland stattfinden. 

Aktionsprogramm "Aufholen nach Corona"

Das Bundesfamilienministerium macht sich für den Sport von Kindern und Jugendlichen stark. Die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie wichtig es ist, dass Kinder und Jugendliche sportlich aktiv sein können. Mit dem Aktionsprogramm "Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche" investiert die Bundesregierung zwei Milliarden Euro. Das Ziel ist, Kinder und Jugendliche auf dem Weg zurück in ein unbeschwertes Aufwachsen zu begleiten. Sie sollen Zeit und Raum für Freundschaften, Sport und Freizeit haben und die Unterstützung bekommen, die sie und ihre Familien jetzt brauchen.