Wegweiser "Digitale Debatten"

Künstliche Intelligenz und Algorithmen verstehen

Spracherkennungssoftware gehört in vielen Familien mittlerweile zum Alltag dazu

Was ist Künstliche Intelligenz (KI), was sind Algorithmen und algorithmische Systeme? Für Aufklärung sorgt der zweiteilige Wegweiser "Digitale Debatten" aus dem Innovationsbüro des Bundesfamilienministeriums. Der Wegweiser führt in die Themen ein, ermöglicht bereits Informierten einen tieferen Einblick und erläutert zudem mögliche Risiken und Nebenwirkungen.

Mit der Lektüre vermittelt das Bundesfamilienministerium Wissen in verständlicher Sprache und gibt einen Überblick zum aktuellen Diskurs zu KI. Die Inhalte ermöglichen ein reflektiertes Mitreden in einer Gesellschaft, deren soziale Beziehungen heute zunehmend digital vermittelt werden. KI und Algorithmen berühren unzählige Lebensbereiche, auch über das Internet hinaus: von der Spracherkennungssoftware über die Gesundheits-App bis hin zur Gesichtserkennung. 

Teil 1: Algorithmische Systeme

Was genau ist ein Algorithmus? Verständlich und differenziert klärt der erste Teil des Wegweisers "Digitale Debatten" darüber auf. Dabei veranschaulicht er, in welchen Bereichen Algorithmen zum Einsatz kommen. Er zeigt aber auch, welche Menschen hinter der Erstellung und Umsetzung von algorithmischen Systemen stecken. Außerdem geht es um die Frage, was Künstliche Intelligenz kann - und was nicht.

Teil 2: Algorithmen und Diskriminierung

Der zweite Teil des Wegweisers beschäftigt sich mit algorithmenvermittelter Diskriminierung: Zu welchen Fehlern kommt es beim Einsatz von Algorithmen? Was bedeutet eigentlich Diskriminierung? Wie sieht sie aus, wenn sie durch Algorithmen hervorgerufen wird? Außerdem stellt der Wegweiser Beispiele aus der Praxis vor.

Wer Fragen zu den Themen KI oder Algorithmen hat oder darüber sprechen möchte, kann eine E-Mail an das Innovationsbüro schicken.