Europäisches Jahr der Jugend

Gespräche über Europa: Den Themen der Jugend eine Bühne geben

Bundesjugendministerin Lisa Paus tauscht sich zum Auftakt der Mitmach-Aktion "Dein Europa - Dein Jahr!" mit Jugendvertreterinnen und Jugendvertretern aus © BMFSFJ

Bundesjugendministerin Lisa Paus hat sich am 9. Mai mit vier Jugendvertreterinnen und Jugendvertretern ausgetauscht. Sie redeten im Bundesjugendministerium in Berlin über deren derzeitiges Engagement in der Flüchtlingshilfe und die Arbeit von Jugendverbänden in Deutschland und der Ukraine. Anlass für den Austausch zum Europatag war der Auftakt der Mitmach-Aktion "Dein Europa - Dein Jahr!". Dabei gibt es in den kommenden Monaten deutschlandweit kurze Gesprächsformate von jungen Menschen mit Verantwortlichen aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft geben. Die Aktion soll während des Europäischen Jahres der Jugend darauf aufmerksam machen, was junge Menschen bewegt und welche Ansichten sie haben.

Lisa Paus: "Ich finde es beeindruckend, wie sich junge Menschen in diesen Zeiten engagieren - sei es im Zusammenhang mit dem Ukraine-Krieg oder bei anderen Themen. Mit ihrem persönlichen Einsatz stehen die Jugendlichen und jungen Erwachsenen für Solidarität in Europa. Sie gestalten unsere Gesellschaft aktiv mit. Umso wichtiger ist es mir, dass wir ihre Ansichten und Ideen ernst nehmen und ihrer Stimme mehr Gehör verschaffen. Ich hoffe, dass die vielen Gespräche in der Mitmach-Aktion 'Dein Europa - Dein Jahr!' zwischen jungen Menschen und Entscheiderinnen und Entscheidern einen intensiven Austausch schaffen und neue Impulse geben für mehr Jugendgerechtigkeit in unserer Gesellschaft."

Jugendliche berichten von ihrem Engagement

Im Gespräch mit Lisa Paus berichteten die Jugendvertreterinnen Almuth Hilger und Carlos Bretschneider Chillon über ihre Einsätze als Pfadfinderinnen und Pfadfinder in Hilfsprojekten in Bayern und an der polnisch-ukrainischen Grenze. Natalia Shevchuk vom Ukrainischen Jugendring schilderte der Bundesjugendministerin, wie Jugendverbände und junge Menschen in der Ukraine derzeit mit der Kriegssituation umgehen und dabei ihr ehrenamtliches Engagement fortsetzen. Marius Schlageter gab einen Einblick in die intensive Unterstützungsarbeit des Deutschen Bundesjugendrings und weiterer Jugendstrukturen in Europa für ihre ukrainischen Partner und Geflüchtete aus der Ukraine. Die vier jungen Leute stehen stellvertretend für viele andere Engagierte in ihrer Generation.

Mitdiskutieren bei "Dein Europa - Dein Jahr!

Noch bis zum 12. August wird es bei "Dein Europa - Dein Jahr!" zahlreiche Gespräche junger Menschen mit Entscheiderinnen und Entscheidern geben. Die Austausche können zum Beispiel in der Schulklasse stattfinden, im Jugendzentrum, auf dem Marktplatz oder auch digital. Die Mitmach-Aktion ist ein zentraler Baustein des Europäischen Jahres der Jugend 2022 in Deutschland.

Weitere Informationen zur Aktion und zu Gesprächen finden sich auf der Website zum Europäischen Jahr der Jugend. Die Umsetzung der Aktion wird von Eurodesk Deutschland unterstützt.