EU-Projekttag an Schulen

Christine Lambrecht tauscht sich mit Jugendlichen zur Zukunft Europas aus

Bundesfamilienministerin Christine Lambrecht besucht am EU-Projekttag die Jane-Addams-Schule in Berlin BMFSFJ

Zum EU-Projekttag 2021 hat sich Bundesjugendministerin Christine Lambrecht mit Schülerinnen und Schülern der Jane-Addams-Schule in Berlin über die Zukunft Europas ausgetauscht. Im Mittelpunkt standen dabei die Wünsche der Jugendlichen für Europa: Wie soll die Europäischen Union (EU) der Zukunft aussehen und welche Änderungen wären nötig, damit die Ideen junger Menschen Wirklichkeit werden?

Junge Menschen für die Europäische Union interessieren 

Der EU-Projekttag an Schulen wurde zu Beginn der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2007 auf Initiative von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel mit dem Ziel gegründet, junge Menschen für die EU zu interessieren. Seitdem besuchen Politikerinnen und Politiker am EU-Projekttag Schulen in ganz Deutschland, um mit Kindern und Jugendlichen über Europa zu diskutieren und ihnen die europäische Idee nahezubringen. 

Die Ergebnisse des EU-Projekttages 2021 werden unmittelbar in die "Konferenz zur Zukunft Europas" des Europäischen Parlaments, des Rates und der Europäische Kommission einfließen. Bei der Konferenz erarbeiten europäische Politikerinnen und Politiker gemeinsam mit europäischen Bürgerinnen und Bürgern Schlussfolgerungen mit Leitlinien für ein künftiges Europa.