Entgeltgleichheit

Ab sofort für den German Equal Pay Award 2023 bewerben

Lisa Paus mit Teilnehmenden der Diskussionsrunde
Lisa Paus nimmt zum Auftakt der Bewerbungsphase für den German Equal Pay Award bei der HRpepper GmbH & Co. KGaA in Berlin an einer Diskussionsrunde teil© Alexander Janetzko

Am 23. September hat Bundesgleichstellungsministerin die Bewerbungsphase für den German Equal Pay Award 2023 gestartet. Mit dem Preis zeichnet das Bundesgleichstellungsministerium Unternehmen und Organisationen aus, die sich in besonderer Weise für die Entgeltgleichheit zwischen Frauen und Männern engagieren.

Bundesgleichstellungsministerin Lisa Paus: "Frauen und Männer haben das Recht auf gleiche Bezahlung für gleiche und gleichwertige Arbeit. Mit dem Equal Pay Award zeichnen wir Unternehmen aus, die sich mit kreativen und innovativen Konzepten für Entgeltgleichheit einsetzen. Ich rufe die Unternehmen in Deutschland auf: Machen Sie mit beim German Equal Pay Award. Gleiches Geld für gleiche Arbeit ist ein Gewinn für die Beschäftigten und das Unternehmen. Denn in Zeiten eines grassierenden Fachkräftemangels ist ein Arbeitgeber, der gleiche und faire Bezahlung bietet, attraktiv für gut ausgebildete Frauen."

Entgeltgleichheit in Unternehmen umsetzen

Zum Auftakt der Bewerbungsphase besuchte Lisa Paus HRpepper GmbH & Co. KGaA in Berlin. Das Unternehmen, das im Bereich Management- Beratung und Organisationsentwicklung tätig ist, gewann den German Equal Pay Award im Jahr 2022. Vor Ort informierte sich Lisa Paus über das Entgeltgleichheitskonzept des Unternehmens und seine Erfahrungen damit. Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern von HRpepper und Jurymitgliedern des German Equal Pay Awards diskutierte sie zudem über die Umsetzung von Entgeltgleichheit in Unternehmen.

Der German Equal Pay Award

Der German Equal Pay Award wurde 2022 zum ersten Mal verliehen. Teilnehmen können nicht nur Unternehmen, die Entgeltgleichheit bereits erfolgreich etabliert haben, sondern auch solche, die innovative Ideen und Konzepte entwickelt haben, aber noch am Anfang der Umsetzung stehen. Die Preisverleihung findet im Frühjahr 2023 statt. Der Award ist Teil des Unternehmensprogramms "Entgeltgleichheit fördern. Unternehmen beraten, begleiten, stärken" des Bundesgleichstellungsministeriums. Unternehmen erhalten hier Unterstützung bei der Umsetzung des Entgeltgleichheitsgebots.