Logo des Bundesministeriums für Famlie, Senioren Frauen und Jugend
Bundesfamilienministerium - Instagram photos and videos Bundesfamilienministerium - Facebook Familienministerium (@BMFSFJ) | Twitter bmfsfj - YouTube
  ImFokus
  Newsletter des Bundesfamilienministeriums
Nr. 66 / Ausgabe vom 08.08.2017
  Gemeinsam getrennt erziehen
 
Mutter sitzt im Auto, Sohn läuft auf sie zu, Vater im Hintergrund
  Partnerschaftliche Kinderbetreuung  
  Partnerschaftlichkeit nach der Trennung ermöglichen  
 

Kommt es zur Trennung, muss jede Familie ihren Weg finden. Wenn eine partnerschaftliche Elternschaft auch nach der Trennung gelingt, kann das ein großer Gewinn sein - für Eltern und Kinder.

 
     
  Befragung  
  Gemeinsam getrennt erziehen: Was sich Eltern in und nach Trennung wünschen  
 

Im Auftrag des Bundesfamilienministeriums hat das Institut Allensbach Trennungseltern befragt. Die Ergebnisse zeigen, wie intensiv sich beide Eltern nach der Trennung an der Erziehung und Betreuung ihres Kindes beteiligen beziehungsweise beteiligen möchten und was nötig ist, damit eine partnerschaftliche Betreuung auch nach der Trennung gelingt.

 
     
  Veranstaltungsdokumentation  
  Zukunftsgespräch über Bedürfnisse und Wünsche von Trennungsfamilien  
 

Wie sind die unterschiedlichen Lebenslagen und Bedürfnisse getrennter Eltern? Und wie kann Familienpolitik getrennte Eltern besser unterstützen? Als Auftakt zur Diskussion dieser und weiterer Fragen lud Bundesfamilienministerin Katarina Barley am 11. Juli ein Fachpublikum zu einem ersten Austausch ein. Als Einstieg in die Diskussion diente die Befragung des Instituts für Demoskopie Allensbach "Gemeinsam getrennt erziehen".

 
     
  Dr. Katarina Barley
     
 
Dr. Katarina Barley  
icon-quote

Familie hat heutzutage ganz unterschiedliche Gesichter, und das ist gut so. Jede Familie gestaltet ihr Zusammenleben so, wie es für sie passt - auch nach der Trennung. In erster Linie sollten die Eltern ihre Kinder im Blick haben,  die diesen Einschnitt im Leben bewältigen müssen. Viele Eltern wünschen sich heute, auch nach einer Trennung gemeinsam für ihre Kinder da zu sein. Aber nur wenigen gelingt das schon. Sie treffen auf Hindernisse und Schwierigkeiten im Alltag. Staat und Gesellschaft sind auf diese Familien nicht eingestellt.  Da hat die Politik die Aufgabe, bessere Bedingungen zu schaffen, rechtlich, finanziell und durch mehr Öffentlichkeit für diese Anliegen - im Interesse der Kinder und der Eltern.

 
     
  Publikationen
 
Alle Publikationenarrow_toright  
  Publikationen
 
Alle Publikationenarrow_toright  
 
Printversion Abonnieren Archiv Abmelden
 
  Kontakt
  030 201 791 30
poststelle@bmfsfj.bund.de
Glinkastraße 24
10117 Berlin
  © 2018 Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend   Impressum