#TdoT18

Tag der offenen Tür im Bundesfamilienministerium

Tag der offenen Tür im Bundesfamilienministerium

Unter dem Motto "Deutschland spürbar stärker machen. Starke Familien für ein stärkeres Land" hatte das Bundesfamilienministerium am 25. und 26. August zum Tag der offenen Tür eingeladen. Fast 8.000 Bürgerinnen und Bürger waren der Einladung gefolgt. Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey hieß die Gäste am 25. August willkommen und leitete drei Besucherführungen, bei denen sie über die Arbeit des Ministeriums beichtete und die Gäste durch ihr Büro führte.

Spaß und Action

Bürgerinnen und Bürger konnten sich auf dem Infomarkt im Innenhof über die zahlreichen Serviceangebote des Bundesfamilienministeriums informieren und vor Ort Programme, Projekte und Initiativen des Hauses kennenlernen.

Die kleinen Gäste hatten Spaß beim Boote-Basteln, Tassen-Bemalen oder auf der Hüpfburg. Die Erwachsenen konnten in der Zwischenzeit bei Kaffee und Kuchen im Innenhof entspannen.

Die Glinkastraße vor dem Bundesfamilienministerium wurde zur "Jugendmeile". Sie bestand aus einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm, sportlichen Mitmachaktionen am Boulder-Würfel, einem Suchspiel mit Virtual-Reality-Brille sowie vielen interessanten Infostände und Foodtrucks.

Jugendpresse Deutschland berichtete live

Die Online-Kommunikation des Bundesfamilienministeriums wurde von Jugendreporterinnen und Jugendreportern übernommen. Die Jugendlichen berichteten an beiden Tagen live von der Veranstaltung.

Gegen Hass und Rassismus

Am 25. August stellte sich Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey den Fragen der jungen Menschen und diskutierte ab 15:30 Uhr mit dem YouTuber RobBubble zum Thema "Mobbing und Hass im Internet und in der Schule". Im Anschluss gab es eine Gesprächsrunde mit dem bekannten Rapper Eko Fresh

Dr. Franziska Giffey:

"Mir ist wichtig, dass wir in unserer Gesellschaft gegen jede Form des Mobbings vorgehen, ob durch körperliche Gewalt, durch dumme Sprüche und Hänseleien gegenüber Andersgläubigen, oder auch im Netz, wo man sich gut in der Anonymität verstecken kann. Gerade habe ich das Präventionsprogramm „Anti-Mobbing-Profis/Respect Coaches“ gestartet, damit Schulen mehr Unterstützung beim Thema Mobbing bekommen."

Offener Bürgerdialog zur Zukunft Europas

Am Sonntagmorgen, dem 26. August, begrüßte Staatssekretärin Juliane Seifert alle Gäste im Ministerium zu einem offenen Bürgerdialog zur Zukunft Europas.

Bühnenprogramm für die ganze Familie

Moderatorin Shary Reeves, bekannt aus der Fernsehsendung "Wissen macht Ahh!", präsentierte das Bühnenprogramm für und von Menschen aller Generationen. Außerdem waren mit dabei: der Beatboxer Daniel "Mando" Mandolini , Tanzgruppen des "Centre Talma" und der "Tanztangente", der Singer Songwriter Will Czuch und viele andere.