Mehr Qualität und weniger Gebühren

Das Gute-KiTa-Gesetz

Neuer Inhalt
Illustration: Eine Frau hilft einem Kind die Treppe hoch

Der Bund investiert mit dem Gute-KiTa-Gesetz insgesamt 5,5 Milliarden Euro bis 2022. Ganz neu dabei: Das Gesetz ist ein Instrumentenkasten, um Kinderbetreuung überall in Deutschland besser zu machen.

Illustration eines Wg

Gute Kinderbetreuung wird vor Ort gestaltet. Darum entscheiden die Länder selbst, welche konkreten Maßnahmen sie ergreifen wollen - von einem guten Betreuungsschlüssel, über kindgerechte Räumen bis hin zur sprachlichen Bildung. Insgesamt gibt es zehn Handlungsfelder zur Weiterentwicklung der Qualität. Die 16 Bundesländer schließen mit dem Bund dazu individuelle Verträge.

Bund, Länder, Kommunen, Verbände und Wissenschaft haben gemeinsam erarbeitet, was für die Qualitätsentwicklung zentral ist:

Titel: Bedarfsgerechtes Angebot; Illustration von Puzzleteilen

Titel: Guter Betreuungsschlüssel; Illustration von Kindern und einer Betreuerin

Titel: Qualifizierte Fachkräfte; Illustration von vier Menschen mit Häkchen

Titel: Starke Kitaleitung; Illustration eines Steuerrads

Titel: Kindgerechte Räume; Illustration von vier bunten Quadraten

Titel: Gesundes Aufwachsen; Illustration eines Herzes

Titel: Sprachliche Bildung; Illustration eines Buchs

Titel: Starke Kindertagespflege; Illustration einer Hand mit einem Herz-Symbol

Titel: Netzwerke für mehr Qualität; Illustration eines Netzwerks

Titel: Vielfältige pädagogische Arbeit; Illustration einer kleinen Hand in einer großen Hand

Jede Familie muss sich gute Kinderbetreuung leisten können. Darum werden Familien mit kleinem Einkommen von der Beitragspflicht befreit. Das bedeutet, dass Familien, die Kinderzuschlag oder Wohngeld erhalten, künftig nicht mehr für die Betreuungsplätze zahlen müssen. 1,2 Millionen Kinder haben so einen Anspruch auf beitragsfreie Kitazeit. Außerdem werden die Elternbeiträge für alle Familien sozial gestaffelt. Weitere Maßnahmen sorgen dafür, dass die Eltern bei den Gebühren entlastet werden.

Illustration: zwei Kinder auf einer Wippe

Illustration von zwei Erwachsenen

Der Erzieherberuf muss attraktiver werden. Das Gute-KiTa-Gesetz sorgt für bessere Arbeitsbedingungen. Erzieherinnen und Erzieher, Tagesmütter und Tagesväter können so ihr Wissen und Können besser einsetzen.

Illustration: ein Kind macht einen Radschlag, ein anderes sitzt daneben

Alle Kinder sollen gleiche Chancen haben, um zu entdecken, was in ihnen steckt, und um ihre Talente zu entfalten. Die frühe Förderung von Kindern in der Kinderbetreuung leistet einen wichtigen Beitrag zur Chancengleichheit - und sie soll zu gleichwertigen Lebensverhältnissen beitragen: in Ost und West, auf dem Land und in Städten, in wohlhabenden und ärmeren Regionen. Damit es jedes Kind packt!