Hilfe für ukrainische Geflüchtete

Blau-gelbe Flagge der Ukraine
© iStock/Ralf Hettler

Hilfe für ukrainische Geflüchtete

Das Bundesfamilienministerium setzt sich mit unterschiedlichen Angeboten dafür ein, dass Geflüchtete aus der Ukraine gut in Deutschland ankommen. Ein besonderer Fokus liegt auf der Unterbringung von Heim- und Waisenkindern. Auch für die vielen Engagierten in der Flüchtlingshilfe gibt es Unterstützung.

Deutschlandkarte mit der Zahl 3 darin und dem Text: Jede dritte Frau in Deutschland ist von Gewalt betroffen. #stärkeralsgewalt

Das Hilfeportal "Germany4Ukraine" bietet Geflüchteten aus der Ukraine eine erste Orientierung. Es beantwortet Fragen zu Unterkünften, ärztlicher Versorgung, zu grundlegenden Aspekten des Aufenthalts und mehr - auf Ukrainisch, Deutsch und auf Englisch.

Aktuell

Flucht aus der Ukraine

Lisa Paus trifft den ukrainischen Botschafter

Lisa Paus hat den ukrainischen Botschafter Oleksii Makeiev zu einem Gespräch getroffen. Im Mittelpunkt des Austauschs stand die Situation von nach Deutschland evakuierten Kindern und Jugendlichen aus ukrainischen Waisenhäusern.

Drei Großbuchstaben KOK und der Schriftzug Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.V.
Europäischer Tag gegen Menschenhandel

Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel legt dritten Bericht vor

Der Bundesweite Koordinierungskreis gegen Menschenhandel legte seinen dritten Bericht zu Menschenhandel in Deutschland vor. Finanziert wurde er vom Bundesfamilienministerium. Er bietet wichtige Erkenntnisse, um Betroffene besser zu schützen.

Dr. Mehmet Daimagüler
Ukraine-Krieg

Antiziganismusbeauftragter fordert Gleichbehandlung geflüchteter Roma

Mehmet Daimagüler, Antiziganismusbeauftragter der Bundesregierung, forderte einen diskriminierungsfreien Umgang mit geflüchteten Roma aus der Ukraine. Berichten zufolge erleben sie auf der Flucht nach Deutschland massive Benachteiligungen.