JUGEND STÄRKEN: 1000 Chancen

Integration und Chancen für Jugendliche

JUGEND STÄRKEN: 1000 Chancen

Ein Tag Azubi

Um jungen Menschen mit schwierigen Ausgangsbedingungen den Weg in Ausbildung und Beschäftigung zu ebnen, arbeitet das Bundesjugendministerium im Projekt "JUGEND STÄRKEN: 1000 Chancen" seit 2011 mit den Wirtschaftsjunioren Deutschland zusammen. Im bundesweit größten Verband junger Unternehmerinnen, Unternehmer und Führungskräfte engagieren sich mehr als 10.000 Mitglieder.

Neue Impulse für die berufliche Entwicklung

Die Angebote der Wirtschaftsjuniorinnen und Wirtschaftsjunioren geben jungen Menschen erste Einblicke in die lokale Arbeitswelt. Die Mitglieder des Verbandes begleiten die jungen Menschen bei ihrem Schritt ins Berufsleben und geben ihnen neue Impulse für ihren Lebensweg.

Ziel ist es, die Jugendlichen zum Schulabschluss oder zu einer Ausbildung zu motivieren und realistische berufliche Perspektiven zu entwickeln. Zusätzlich erhalten sie Unterstützung bei Berufsorientierung und der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Dabei stehen nicht Zeugnisse, sondern Interessen und Kompetenzen im Vordergrund.

Bundesweiter Aktionstag "Ein Tag Azubi"

Gemeinsam mit den Wirtschaftsjunioren Deutschland veranstaltet das Bundesjugendministerium seit 2014 jährlich den bundesweiten Aktionstag "Ein Tag Azubi". Junge Menschen mit Schwierigkeiten am Übergang von der Schule in die Ausbildung und den Beruf erhalten einen Tag lang die Chance, Unternehmensluft zu schnuppern und verschiedene Ausbildungsberufe kennenzulernen. Auszubildende geben ihnen einen persönlichen Einblick in ihre Arbeit und motivieren für eine Ausbildung.

Kooperationspartner Jugendsozialarbeit

Bei der Umsetzung der Angebote vor Ort arbeiten die Wirtschaftsjunioren eng mit Fachkräften der Jugendsozialarbeit zusammen. Davon profitieren beide Seiten: Die sozialpädagogischen Fachkräfte bekommen einen starken Partner auf Seiten der Wirtschaft und damit neue Möglichkeiten Jugendliche zu beraten. Den Wirtschaftsakteuren wird der Zugang zu der ansonsten schwer erreichbaren Zielgruppe erleichtert. Ihnen stehen kompetente Fachleute zur Seite, die helfen Jugendliche zu verstehen und zu erreichen. Gemeinsam können Wirtschaft und Jugendsozialarbeit geeignete Förderangebote entwickeln, die für die Jugendlichen einen echten Mehrwert bieten. In der Förderphase 2018 bis 2019 steht besonders die Kooperation mit den Jugendmigrationsdiensten im Fokus.

Initiative JUGEND STÄRKEN

Das Projekt "JUGEND STÄRKEN: 1000 Chancen" ist Teil der Initiative JUGEND STÄRKEN, zu der auch die Jugendmigrationsdienste und das Projekt "JUGEND STÄRKEN im Quartier" gehören. Mit der Initiative setzt sich das Bundesjugendministerium deutschlandweit für eine bessere soziale, schulische und berufliche Integration junger Menschen mit schlechten Startchancen auf lokaler Ebene ein.