Suche

  • 19. Legislaturperiode (136)
  • Frauen vor Gewalt schützen (136)
  • Alle Filter löschen
  • Publikation
    26.09.2014

    Die Ergebnisse der Studie geben Einblick in die Lebens- und Wohnsituation der Frauen sowie zu deren Gewalterfahrungen im Lebensverlauf. Sie fokussieren auf Risikofaktoren und Barrieren für Schutz und Unterstützung Betroffener.

  • Publikation
    31.05.2019

    Das Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen berät, informiert und vermittelt bei Bedarf an geeignete Unterstützungseinrichtungen vor Ort. Vertraulich. Kostenfrei. Rund-um-die Uhr. Der Flyer informiert über das Angebot des Hilfetelefons Gewalt gegen Frauen in den Sprachen deutsch, englisch, französisch, türkisch, russisch, polnisch, arabisch und farsi. Weitere Materialien wie Plakate, Informations- und Klappflyer, Postkarten, Abreißzettel mit der Telefonnummer, Aufkleber, Notfallkarten ...

  • Publikation
    19.05.2020

    Das Hilfe-Telefon Gewalt gegen Frauen können Frauen anrufen, wenn sie beschimpft, bedroht oder geschlagen werden. Das Hilfe-Telefon ist Tag und Nacht zum Anrufen da. Jeden Tag. Anrufen beim Hilfe-Telefon kostet nichts. Und wir erzählen nichts weiter. Hier finden Sie Informationen in Leichter Sprache zum Hilfe-Telefon. Weitere Materialien wie Plakate, Informations- und Klappflyer, Postkarten, Abreißzettel mit der Telefonnummer, Aufkleber, Notfallkarten, Infoblätter sowie ...

  • Publikation
    01.12.2017

    Die Plakate im Format DIN-A4 passen überall hin und machen den bundesweiten zentralen Notruf für Schwangere in Not bekannt. Im unteren Abschnitt ist die Rufnummer des Hilfetelefons in perforierten Abschnitten zum Abreißen und Mitnehmen aufgedruckt.

  • Publikation
    04.03.2015

    Die gemeinsam mit den Beratungsträgern der gesetzlichen Schwangerschaftsberatung entwickelte Handreichung bietet eine Grundlage für die Qualifizierung von Beratungsfachkräften innerhalb des gesetzlich geregelten Verfahrens der vertraulichen Geburt. Darüber hinaus soll sie Beratungsfachkräften mehr Handlungssicherheit ermöglichen.

  • Publikation
    02.10.2019

    Der Aufkleber enthält einen Hinweis auf das Hilfetelefon "Schwangere in Not – anonym und sicher" und das Internetportal www.geburt-vertraulich.de. Mit den Aufklebern können die Hilfsangebote gut sichtbar platziert werden.

  • Publikation
    06.12.2017

    Der Flyer informiert über die mit dem Gesetz zum Ausbau der Hilfen für Schwangere und zur Regelung der vertraulichen Geburt verbundenen Hilfsangebote und erläutert den Ablauf des Verfahrens der vertraulichen Geburt.

  • Publikation
    03.04.2020

    Die Visitenkarten können diskret weitergegeben werden, zum Beispiel an Frauen, die möglicherweise eine Schwangerschaft verbergen, oder an deren soziales Umfeld.

  • Publikation
    11.06.2019

    Der mehrsprachige Flyer informiert über den bundesweiten zentralen Notruf für Schwangere in Not, der Hilfe für Frauen bietet, die ihre Schwangerschaft geheim halten möchten. Hierzu zählen das Hilfetelefon "Schwangere in Not – anonym und sicher" sowie die dazugehörigen Informationsangebote im Internet.

  • Publikation
    23.10.2015

    Keine schwangere Frau muss in Deutschland ihr Kind alleine und heimlich zur Welt bringen. Jede Frau hat das Recht, bei den Schwangerschaftsberatungsstellen während und nach der Schwangerschaft anonym und beschützt Hilfe zu suchen. So sieht es das Gesetz zum Ausbau der Hilfen für Schwangere und zur Regelung der vertraulichen Geburt, das am 01.Mai 2014 in Kraft tritt, vor. Die Broschüre „Die vertrauliche Geburt“ bietet einen Überblick über die wichtigsten Fragen, die sich im Rahmen der ...