Kongress

Investitionen in Familienfreundlichkeit zahlen sich aus

Die Ministerin auf einer Bühne an einem Rednerpult
Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey (rechts) mit der Präsidentin des Bundesverbandes der Personalmanager, Dr. Elke Eller© Jana Legler

Am Eröffnungstag des Personalmanagementkongresses des Bundesverbands der Personalmanager (BPM) hat Dr. Franziska Giffey vor rund 1.500 Personalverantwortlichen eine Rede gehalten. Darin hat sie das große Potenzial einer familienorientierten Unternehmenskultur für die Familien und für die Unternehmen betont.

Dr. Franziska Giffey:

"Familienfreundlichkeit ist nicht nice-to-have. Sie ist notwendig, um Fachkräfte zu gewinnen und zu halten. Nicht nur einzelne Maßnahmen werden gebraucht, sondern eine gelebte Familienorientierung in den Unternehmen."

Fortschrittsindex Vereinbarkeit

Mit dem "Fortschrittsindex Vereinbarkeit" hat die Familienministerin ein Instrument angekündigt, mit dem sich die Familienfreundlichkeit von Unternehmen messen lässt. Der Index soll von Unternehmen zukünftig genutzt werden, um ihre familienorientierten Instrumente und Maßnahmen zu messen und regelmäßig überprüfen zu können. Der Fortschrittsindex startet im Herbst.

Gute-Kita-Gesetz

Gute Kinderbetreuung unterstützt Eltern bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Dr. Franziska Giffey kündigt dafür Investitionen in Höhe von 5,5 Milliarden Euro in den nächsten vier Jahren an: Mit dem Gute-Kita-Gesetz wird sich der Bund erstmals dauerhaft und verlässlich an der Verbesserung der Qualität vor Ort beteiligen – von der Gebührenbefreiung über den Betreuungsschlüssel bis zur Sprachförderung. Die Verbesserung von Ganztagsbetreuung von Schulkindern steht im nächsten Schritt auf der Agenda.

Der Personalmanagementkongresses des BPM

Der jährliche Personalmanagementkongress des BPM gibt seit 2010 Impulse für die Personalarbeit in Deutschland. Als größte Fachtagung für das Human Resources Management im deutschsprachigen Raum ist er eine wichtige Plattform, um die Expertise von über 1.500 Teilnehmenden zu bündeln.