Suche

  • Aktuelle Meldung
    10.12.2015

    Die Inter* und Trans* Beratung Queer Leben hat im Auftrag des Bundesfamilienministeriums einen Flyer für Eltern mit einem intersexuellen oder intergeschlechtlichen Kind entwickelt.

  • Video
    30.06.2015

    Mit dem neuen ElterngeldPlus können Mütter und Väter Elterngeldbezug und Teilzeitarbeit künftig noch besser miteinander kombinieren und an ihre Bedürfnisse anpassen. Eltern, die frühzeitig in Teilzeit wieder in den Beruf einsteigen, bekommen länger finanzielle Unterstützung und gewinnen so Zeit für die Familie. Auch die Elternzeit kann künftig noch flexibler gestaltet werden.

  • Hintergrund­meldung

    Werte bilden das Fundament einer jeden Bildung und Erziehung. Werte werden Kindern von den Eltern, Freunden und Erwachsenen im Umfeld vorgelebt, sie leiten unser praktisches Handeln und prägen unsere Urteile. Doch selten werden sie transparent. Im Projekt "Wertebildung in Familien" in Trägerschaft des Deutschen Roten Kreuzes werden Werte für Familien sichtbar gemacht.

  • Aktuelle Meldung
    21.03.2014

    Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig hat am 21. März in Berlin die Eckpunkte für die Reform des Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetzes vorgestellt. "Wir setzen mit dem ElterngeldPlus auf einen gesellschaftlichen Trend: Viele Mütter möchten früher wieder in ihren alten Beruf einsteigen – viele Väter möchten sich gerne mehr um ihre Kinder kümmern", erklärte die Ministerin.

  • Aktuelle Meldung
    04.06.2014

    Auf Vorschlag von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig hat das Bundeskabinett am 4. Juni den Gesetzentwurf zur Einführung des ElterngeldPlus auf den Weg gebracht. Damit ist es für Mütter und Väter künftig einfacher, Elterngeldbezug und Teilzeitarbeit miteinander zu kombinieren. Auch die Elternzeit wird deutlich flexibler.

  • Aktuelle Meldung
    17.08.2015

    Müttern mit Migrationshintergrund soll mit dem Programm "Stark im Beruf" der Zugang zum Arbeitsmarkt erleichtert werden. Manuela Schwesig hat am 17. August im Kulturzentrum Altenberg in Oberhausen mit Programmbotschafterinnen und Arbeitsmarktakteuren den Auftakt des neuen Programms gefeiert.

  • Video
    23.04.2015

    Manuela Schwesig hat am 23. April im Deutschen Bundestag über die Verbesserungen von Familienleistungen gesprochen. Beraten wurde über einen Gesetzentwurf: Das Kindergeld und der Kinderzuschlag sollen unter anderem angehoben werden.

  • Aktuelle Meldung
    25.03.2015

    Milliardenschwere Verbesserungen für Familien: Das Bundeskabinett hat am 25. März einen Gesetzentwurf mit Erhöhungen des Kinderzuschlags, des steuerlichen Kinderfreibetrags, des Kindergelds und des steuerlichen Grundfreibetrages beschlossen. Auch der Unterhaltsvorschuss für Alleinerziehende wird damit steigen.

  • Aktuelle Meldung
    23.04.2015

    Der Bundestag hat am 23. April erstmalig über den Gesetzentwurf zur Verbesserungen für Familienleistungen beraten. Dazu sollen unter anderem das Kindergeld und der Kinderzuschlag angehoben werden. "Das Familienpaket, das der Bundestag heute berät, ist ein Signal der Wertschätzung und Anerkennung für die Familien in diesem Land", betonte Manuela Schwesig in ihrer Rede.