audit berufundfamilie

Familie und Arbeitswelt

audit berufundfamilie

Das audit, das auch als audit familiengerechte hochschule angeboten wird, wurde entwickelt auf Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung. Es begutachtet nicht nur laufende Maßnahmen, sondern zeigt auch Entwicklungspotenziale auf und leistet eine weiterführende Hilfestellung.

Damit qualifiziert sich das audit auch als geeignetes Instrument für das Ziel des Unternehmensprogramms "Erfolgsfaktor Familie", möglichst viele neue Unternehmen jeder Größe und Branche für die Implementierung von familienfreundlichen Maßnahmen zu gewinnen und sie bei der Suche nach individuellen Lösungen zu unterstützen. Durchgeführt wird das audit, welches unter der Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin steht, durch die berufundfamilie Service GmbH.

Von der ersten Zertifikatsverleihung im Jahr 1999 bis heute haben sich insgesamt rund 1800 Arbeitgeber und Universitäten mit circa 3,1 Millionen Beschäftigten und zwei Millionen Studierenden erfolgreich auditieren lassen.

Auch die Bundesregierung einschließlich aller Bundesministerien, des Bundeskanzleramtes und des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung sowie weitere Bundesbehörden nutzen das audit berufundfamilie.

Im audit entwickeln die Organisationen schrittweise ein individuelles Konzept, um die Interessen von Arbeitgebern und Beschäftigten auszubalancieren:

  • Erster Schritt: Eine repräsentative Projektgruppe des Unternehmens ermittelt gemeinsam mit einem Auditor den gegenwärtigen Status der betrieblichen Rahmenbedingungen für eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie bereits vorhandene Angebote.
  • Zweiter Schritt: Beide Seiten vereinbaren verbindliche Ziele und entwickeln weiterführende Maßnahmen - wie flexible Arbeitszeitmodelle, Programme zum Wiedereinstieg nach der Elternzeit oder Unterstützung bei der Kinderbetreuung.
  • Dritter Schritt: Nach drei Jahren wird geprüft, ob die Ziele erreicht wurden oder wo gegebenenfalls nachjustiert werden muss.

Zusätzlich können die auditierten Unternehmen, Behörden und Hochschulen an Netzwerktreffen auf Landes- und Bundesebene teilnehmen. Dort werden wechselnde Themen bearbeitet und es besteht die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und weitere Informationen zu erhalten.

Das audit berufundfamilie und das audit familiengerechte hochschule sind die einzigen Managementinstrumente zur Implementierung einer familienbewussten Personalpolitik, die konsequent auf die passgenaue, individuelle Umsetzung von praktischen Maßnahmen in der jeweiligen Organisation abzielen und sich dabei an der Unternehmensstrategie orientieren. Sie schauen in die Zukunft und stellen keine rückwärtsgewandte Schwächenanalyse dar.