Suche

  • Vereinbarkeit von Pflege und Beruf (26)
  • 19. Legislaturperiode (26)
  • Alle Filter löschen
  • Hintergrund­meldung

    Der Unabhängige Beirat für die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf besteht aus 21 Mitgliedern und befasst sich ehrenamtlich mit Fragen der Vereinbarkeit von Pflege und Beruf und ihrer gesetzlichen Umsetzung.

  • Publikation
    27.12.2019

    Mit dem Gesetz zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf hat die Bundesregierung einen Rahmen geschaffen, um pflegende Angehörige in ihren Aufgaben zu unterstützen und ihnen die Möglichkeit für mehr Flexibilität und Individualität in der Pflege zu geben. Der Flyer gibt eine erste Übersicht über die drei Säulen, die zur Unterstützung der pflegenden Angehörigen geschaffen wurden. Er stellt die Regelungen zur kurzzeitigen Arbeitsverhinderung mit Pflegeunterstützungsgeld, zur ...

  • Publikation
    27.12.2019

    Mit dem Gesetz zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf hat die Bundesregierung einen Rahmen geschaffen, um pflegende Angehörige in ihren Aufgaben zu unterstützen und ihnen die Möglichkeit für mehr Flexibilität und Individualität in der Pflege zu geben. Der Flyer gibt eine erste Übersicht über die drei Säulen, die zur Unterstützung der pflegenden Angehörigen geschaffen wurden. Er stellt die Regelungen zur kurzzeitigen Arbeitsverhinderung mit Pflegeunterstützungsgeld, zur ...

  • Publikation
    27.12.2019

    Mit dem Gesetz zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf hat die Bundesregierung einen Rahmen geschaffen, um pflegende Angehörige in ihren Aufgaben zu unterstützen und ihnen die Möglichkeit für mehr Flexibilität und Individualität in der Pflege zu geben. Der Flyer gibt eine Übersicht über die drei Säulen, die zur Unterstützung der pflegenden Angehörigen geschaffen wurden. Er stellt die Regelungen zur kurzzeitigen Arbeitsverhinderung mit Pflegeunterstützungsgeld, zur Pflegezeit ...

  • Aktuelle Meldung
    12.04.2019

    Zum Auftakt der neuen Veranstaltungsreihe "Was bewegt Sie?" hat Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey Menschen getroffen, die Familienangehörige pflegen. Mit ihnen diskutierte sie über Herausforderungen und  Lösungsansätze für mehr Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf.

  • Hintergrund­meldung
    13.02.2018

    Das Pflegetelefon des Bundesfamilienministeriums bietet Hilfe und Beratung. Es ist bundesweit von Montag bis Donnerstag zwischen 9.00 und 18.00 Uhr und per E-Mail: info@wege-zur-pflege.de erreichbar.

  • Aktuelle Meldung
    05.11.2019

    Ältere Menschen wünschen sich ein Wohnumfeld, das ihnen ein selbstständiges und selbstbestimmtes Leben ermöglicht, pflegende Angehörige möchten entlastet werden. Welchen Beitrag gemeinschaftliche Wohnformen dazu leisten können, darüber wurde auf einer Fachtagung in Berlin diskutiert.

  • Publikation
    20.03.2020

    Mit dem Gesetz zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf hat die Bundesregierung einen Rahmen geschaffen, um pflegende Angehörige in ihren Aufgaben zu unterstützen und ihnen die Möglichkeit für mehr Flexibilität und Individualität in der Pflege zu geben. Der Flyer gibt eine erste Übersicht über die drei Säulen, die zur Unterstützung der pflegenden Angehörigen mit dem seit 1. Januar 2015 in Kraft getretenen Gesetz geschaffen wurden. Er stellt die Regelungen zur kurzzeitigen ...

  • Aktuelle Meldung

    Drei von vier Pflegebedürftigen in Deutschland werden zu Hause versorgt. Ihre Angehörigen sind dadurch stark belastet. Wie sie bessere Unterstützung bekommen können, war Thema einer Fachtagung des Bundesfamilienministeriums in Berlin.

  • Aktuelle Meldung

    Dr. Franziska Giffey hat am 20. Juni den ersten Bericht des Unabhängigen Beirats für die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf entgegengenommen. Die Mitglieder haben Lösungen erarbeitet, wie sich eine verantwortungsvolle Pflege mit Beruf und Familie verbinden lässt.