Hilfen für soziale Einrichtungen

Das Bild zeigt einen Jugendlichen, der einer älteren Dame vor einem Rechner sitzend etwas erklärt

Hilfen für soziale Einrichtungen

Viele soziale Einrichtungen für Familien, Kinder, Jugendliche, hilfsbedürftige und ältere Menschen haben durch die Covid-19-Pandemie Umsatzeinbußen. Durch gut verzahnte Hilfsmaßnahmen soll ihre Existenz gesichert werden. Diese Seite gibt einen Überblick.

Die Corona-Pandemie wirkt sich auch auf die sozialen Dienstleister und Einrichtungen aus. Viele haben finanzielle Einbußen oder sind von Insolvenz bedroht. Um ihre Existenz zu sichern, werden Zuschüsse gewährt.

Um die Liquidität gemeinnütziger Organisationen zu sichern, hat der Bund ein KfW-Sonderkreditprogramm aufgelegt. In mehreren Bundesländern können Kredite zu sehr günstigen Konditionen beantragt werden.

Gemeinnützige Organisationen können Überbrückungshilfen beantragen. Förderfähig sind fortlaufende Fixkosten - zum Beispiel für Miete, Strom oder Versicherung.

Damit Einrichtungen der Kinder- und Jugendbildung sowie der Kinder- und Jugendarbeit ihre wichtige Arbeit fortsetzen können, unterstützte der Bund sie 2020 und 2021 mit einem Sonderprogramm.

Aktuell

Anne Spiegel, Franziska Giffey und Dilek Kalayci beim Besuch der Kinderimpfstelle im Berliner Naturkundemuseum
Corona-Pandemie

Anne Spiegel: "Wir brauchen gut zugängliche kindgerechte Impfangebote"

Die Corona-Schutzimpfungen bei den Fünf- bis Elfjährigen sind in Deutschland gestartet. Aus diesem Anlass besuchte Bundesfamilienministerin Anne Spiegel jetzt Impfstellen in Berlin und Heidelberg.

Christine Lambrecht und eine Gruppe von Menschen im Freien an der Unterkunft in Bünsdorf
"Corona-Auszeit für Familien"

Erholung für Familien mit kleinen und mittleren Einkommen ermöglichen

Rauskommen, Durchatmen, Auftanken nach der Corona-Zeit: Familien mit kleinen und mittleren Einkommen können ab sofort einen kostengünstigen Aufenthalt in einer Einrichtung der Familienerholung buchen. Zum Start der "Corona-Auszeit" besuchte...

Bundesfamilienministerin Christine Lambrecht mit Kindern der Sprach-Kita in Bensheim
Weltkindertag

Unbeschwertes Aufwachsen und Chancen in der frühen Bildung ermöglichen

Kinder und Jugendliche haben in der Corona-Pandemie auf vieles verzichten müssen. Das Corona-Aufholpaket unterstützt sie dabei, Versäumtes aufzuholen. Über die Umsetzung informierte sich Christine Lambrecht am Weltkindertag in einer Sprach-Kita.