Hilfe und Pflege

Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen

Menschen können in verschiedenen Lebenslagen hilfe- und pflegebedürftig sein. Die "Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen" beschreibt, welche Rechte diese Menschen und ihre Angehörigen in Deutschland haben und informiert, wie der Hilfe- und Pflegeprozess konkret gestaltet werden kann. Viele Einrichtungen und Dienste nutzen die Charta bereits als Instrument ihres Qualitätsmanagements oder zur Unterstützung ihrer täglichen Praxis.

In Deutschland ist dazu in allen Bereichen der Pflege bereits viel Engagement und Wissen vorhanden. Zahlreiche gute Praxisbeispiele belegen das. Die Pflege-Charta soll dieses gemeinsame Bestreben nach Verbesserung der Qualität in der Pflege in die Öffentlichkeit tragen, um anderen Mut zu machen, den guten Beispielen zu folgen. Und nicht zuletzt auch, um den Menschen zu zeigen: Auch bei Hilfe- und Pflegebedarf ist Lebensqualität möglich! Auf der Internetseite www.pflege-charta.de gibt es Informationen rund um die Charta.

Arbeits- und Schulungsmaterialien für Aus- und Fortbildung

Um die Pflege-Charta praxisnah zu verankern, wurden mit Praktikern Schulungs- und Fortbildungsmaterialien erarbeitet. Fünf frei kombinierbare Schulungsmodule können online auf www.pflege-charta-arbeitshilfe.de abgerufen werden.