Suche

  • Publikation
    11.05.2018

    In Deutschland leben rund 2,7 Millionen pflegebedürftige Menschen, 1,6 Millionen Menschen sind an Alzheimer oder anderen Formen von Demenz erkrankt. Den Herausforderungen demenzieller Krankheiten kann nur begegnet werden, wenn pflegende Angehörige unterstützt, Fachpersonal gezielt qualifiziert und Ehrenamtliche in ihrem Engagement bestärkt werden. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat deshalb das Serviceportal "Wegweiser Demenz" veröffentlicht. Der Flyer ...

  • Aktuelle Meldung
    13.04.2016

    Seit dem 1. April haben auch Verbraucherinnen und Verbraucher in der Pflege die Möglichkeit, sich an die sogenannte Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V. zu wenden.

  • Gesetz
    20.04.2018

    Mit dem Altenpflegegesetz hat der Bund die Ausbildung in der Altenpflege erstmals bundesweit geregelt. Damit soll ein einheitliches Ausbildungsniveau sichergestellt, das Berufsbild attraktiver gestaltet und dem Beruf insgesamt ein klares Profil gegeben werden.

  • Publikation
    15.12.2015

    Schluss mit lustig? Das ist einer der prämierten Beitrage des Karikaturenwettbewerbs des BMFSFJ und der BAGSO mit dem Titel "Alte Liebe" als Postkarte.

  • Publikation
    15.12.2015

    Schluss mit lustig? Das ist einer der prämierten Beitrage des Karikaturenwettbewerbs des BMFSFJ und der BAGSO mit dem Titel "Einer geht noch" als Postkarte.

  • Publikation
    15.12.2015

    Schluss mit lustig? Das ist einer der prämierten Beitrage des Karikaturenwettbewerbs des BMFSFJ und der BAGSO mit dem Titel "Reiseapotheke" als Postkarte.

  • Publikation
    15.12.2015

    Schluss mit lustig? Das ist einer der prämierten Beitrage des Karikaturenwettbewerbs des BMFSFJ und der BAGSO mit dem Titel "Fünf Follower" als Postkarte.

  • Publikation
    30.09.2014

    Unter der Überschrift "Altersbilder in der Gesellschaft" wurde der Sechste Altenbericht im November 2010 veröffentlicht. "Eine neue Kultur des Alterns" fasst die Erkenntnisse und Empfehlungen dieses Berichts kurz zusammen. Die Broschüre zeigt auf, welchen Einfluss Bilder vom Alter(n) in den verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen auf uns haben und warum es so wichtig ist, solche Bilder vom Alter in der Öffentlichkeit zu kommunizieren, die differenziert und realistisch sind und die der ...

  • Aktuelle Meldung

    Den Deutschen Alterssurvey 2014 hat Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig am 7. Juni gemeinsam mit Prof. Dr. Clemens Tesch-Römer, Leiter des Deutschen Zentrums für Altersfragen, vorgestellt. Eines der Ergebnisse: Der Blick auf das eigene Älterwerden ist positiver und zuversichtlicher geworden.

  • Video
    15.07.2014

    In einem Video-Grußwort zum 2. Anstifter- und Vernetzungstreffen am 15. Juli 2014 in Stuttgart hat Bundesministerin Manuela Schwesig den Initiatoren und Beteiligten des Projekts "Was geht! Sport, Bewegung und Demenz" für ihr Engagement gedankt.